Industrie 4.0
Standalone-Frequenz­umrichter machen Digi­tali­sierungs­projekte einfacher

© Sieb & Meyer AG

Die Entwicklung der In­dustrie 4.0 bringt es mit sich, dass In­genieu­re und Auto­mati­sie­rer immer öfter vor vollen Schalt­schränken stehen und gar nicht wissen, wohin mit ihren In­stalla­tio­nen. Darum hat Sieb & Meyer jetzt den Freq­uenz­umrichter SD2S auch als in­dustrie­gerecht IP54-ge­schütztes Stand­alone-Modell herausgebracht.

Den speziell für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickelten SD2S kann man in dieser Version auch außerhalb des Schaltschranks platzieren, was die Planung bei Retrofit- und Erweiterungsprojekten ohnedies vereinfacht. Auch Konzepte mit dezentral angeordneten Frequenzumrichtern fallen damit leichter. Flexible Kabeldurchlässe sorgen für eine einfache Montage und einen einfachen Gerätetausch. Das luftgekühlte, kompakte Standalone-Modell (107 × 413 × 315,5 mm) mit einer Netzspannung von 5 kVA bei 3 × 400 V AC soll als Seriengerät noch im ersten Quartal 2019 verfügbar sein.