Sonnenenergie
Ikea steigt den Kunden online aufs Dach

© Inter IKEA Systems B.V.

Der schwedische Möbel­konzern Ikea ver­kauft seine Foto­voltaik­anlagen ab sofort deutsch­land­weit. Der Ein­stiegs­preis liegt unter 5000 Euro.

Nach einer Probephase in fünf Märkten bietet Ikea die Fotovoltaikanlage Solstråle („Sonnenstrahl“) nun deutschlandweit übers Internet an. Inklusive Installation beginnen die Preise bei 4730 Euro, wobei allerdings der Energiespeicher noch nicht enthalten ist. Hergestellt werden die Anlagen vom britischen Unternehmen Solarcentury, abgewickelt wird das Geschäft über dessen deutsche Tochter Solarcentury Microgen GmbH aus Hamburg.

Interessierte Kunden können sich über die Website bei Ikea anmelden; ein Mitarbeiter des Unternehmens kontaktiert sie dann per E-Mail oder Telefon. Dabei wird ein Termin vereinbart, bei dem ein Installateur die Eignung des Daches überprüft und mit dem Kunden bespricht, wo der Wechselrichter und der optionale Batteriespeicher eingebaut werden könnten. Am Übergabetermin installiert ein Experte von Solarcentury die Anlage, nimmt sie in Betrieb und gibt dem Kunden zudem eine Einführung in die Funktionsweise. Solarcentury gewährt eine sechsjährige Installationsgarantie für die gesamte Anlage, eine zehnjährige Produktgarantie für Module, Wechselrichter und Batteriespeicher sowie eine 25-jährige Leistungsgarantie für die gelieferten Module.

Ikea hat in Deutschland, seinem wichtigsten europäischen Markt, im Geschäftsjahr 2018 (30. August) mehr als 5 Millarden Euro umgesetzt. Weltweit ist der Umsatz um 4,7 % auf knapp 35 Millarden Euro gestiegen.