IIoT-Vernetzung
Smarte Blue­tooth-Kabel­trommel mel­det Stand­ort und Verbrauch

© U.I. Lapp GmbH

Alles wird smart, auch die Kabel­trommeln: Der Stutt­garter Kabel­spezialist Lapp und die Daten­funker von Schild­knecht haben ge­mein­sam eine Smart Cable Drum ent­wickelt, die sie auf der Hanno­ver Messe (1.–5. April 2019) vor­stellen werden.

Die intelligente Kabeltrommel soll dem Unternehmen zum einen automatisiert eine stets aktuelle Sicht auf den tatsächlichen Bestand ermöglichen. Dazu hat die Smart Cable Drum entsprechende Sensoren und kommuniziert per Bluetooth Low Energy Beacons, eSIM und Mobilfunk mit einem Cloud-Datenportal von Lapp oder im firmeninternen Netz. Zum anderen hat die Lösung ein GPS-Modul eingebaut, sodass der Eigentümer auch jederzeit weiß, wo sich die Kabeltrommel befindet, und im Fall von Diebstahl rasch reagieren kann. Auch bei ungewöhnlichem Verbrauch sendet die Smart Cable Drum einen entsprechenden Warnhinweis.

Lapp ist in Hannover am Stand C03 in Halle 11 zu finden, Schildknecht ist als Partner am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg (Halle 6, Stand C18) vertreten. Dort zeigen die Vernetzungstechniker als Messepremiere nicht nur die intelligente Kabeltrommel, sondern auch die BLE-Technik, die dahintersteht: den Dataeagle-Funksender und das zugehörige IoT-Edge-Gatway Dataeagle Pi auf Raspberry-Pi-Basis, außerdem das ebenfalls mit Bluetooth Low Energy arbeitende Funkstreckensystem Dataeagle X-treme IO 2730. Schildknecht ist außerdem am F&E-Projekt 5Gang beteiligt, das die unternehmensübergreifende industrielle 5G-Vernetzung in der Praxis untersucht. Auch dort ist die IIoT-Zustandsüberwachung ein Schwerpunkt.