Bitkom-Umfrage
Die Block­chain zieht an deutschen Un­ter­nehmen vorbei

© Bitkom e.V.

Deutsche Unternehmen sehen sich mehr­heit­lich als Block­chain-Nach­zügler. Dabei könnten diese Tech­no­lo­gien weit mehr Be­rei­che als nur Lo­gistik, Ver­kehrs­wesen und Banken beflügeln.

Anzeige
© just 4 business

Jedes zehnte deutsche Unternehmen sieht sich im internationalen Wettbewerbsvergleich als abgeschlagen und nahezu jedes zweite (46 %) im Mittelfeld, wenn es um den Einsatz der noch jungen Blockchain-Technologie geht. Als führend beschreibt sich sogar keine einzige der 1004 von Bitkom Research befragten Firmen. Der Untersuchung zufolge befinden sich viele Unternehmen branchenübergreifend noch in einer Experimentierphase, es fehlt jedoch an alltagstauglichen Lösungen.

Dennoch sind konsequente Investitionen in den Bereich Forschung und Entwicklung angesichts des beachtlichen Potenzials der Blockchain nach Ansicht von Bitkom-Präsident Achim Berg die Grundvoraussetzung dafür, wenn Deutschland die Rolle eines globalen Spitzenreiters einnehmen will. Die kostenlose Studie zeigt eine branchenspezifischen Aufteilung und geht unter anderem explizit auf den Entwicklungsstand und die Potenziale für die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie den Bereich von Verkehr und Logistik ein. Nach Ansicht von IBM könnten Blockchain-Anwendungen bereits bis 2021 die Automobilindustrie grundlegend revolutionieren.