Fahrzeugtechnik
Ultraleichtbausitz erhält mehrere wichtige Preise

© AUTOMOTIVE MANAGEMENT CONSULTING GmbH

Der Ultraleichtbausitz von csi entwicklungstechnik und mehreren Partnerunternehmen ist sowohl mit dem German Innovation Award als auch dem Altair Enlighten Award ausgezeichnet worden.

Der Ultraleichtbausitz ist ein ambitioniertes Gemeinschaftsprojekt: Innerhalb von sieben Monaten erarbeiteten der Fahrzeugentwickler csi entwicklungstechnik, der Spezialist für Fertigungssysteme im Bereich Kunststoffbauteile, Alba tooling & engineering, und die Managementberatung AMC gemeinsam mit der Robert Hofmann GmbH, covestro, 3D|CORE und LBK Fertigung den virtuellen und Hardware-Prototypen des Fahrzeugsitzkonzepts. Der bringt nur rund zehn Kilogramm auf die Waage und kann aus verschiedenen Materialien gefertigt werden. Den Entwicklern zufolge ist es sogar möglich, dass die Struktur des Sitzes aus Naturfasern gewickelt wird.

Die Mühe hat sich gelohnt: Das u. a. für Flugtaxis und Automobile gedachte Sitzkonzept wurde mit dem German Innovation Award 2019 in der Kategorie „Design Thinking“ ausgezeichnet – und nur wenige Wochen später mit dem „Oscar des Leichtbaus“. Anfang August gewann der Ultraleichtbausitz den renommierten Altair Enlighten Award in der Kategorie „Zukunft des Leichtbaus“.