Telekom SD-WAN
Softwaregesteuerte WAN-Angebote für Unternehmen gestartet

© Deutsche Telekom

Die Telekom geht neue Wege bei den Netz-Angeboten für Großkunden: Software steuert die Verbindungen der neuen Firmennetzwerke. Der Grund für den Wechsel zu Software-Defined Wide Area Networks (SD-WAN) liegt in den massiv gestiegenen Anforderungen der Unternehmen.

Unternehmensnetze brauchen künftig nicht nur höhere Bandbreiten, sondern auch schnellere Reaktionszeiten: Mitarbeiter wollen Anwendungen wie Warenwirtschaftssysteme an verschiedenen Standorten nutzen, ins Internet der Dinge sind immer mehr Maschinen über Sensoren eingebunden und auch Analyseprogramme und Cloud-Dienste oder Sprach- und Video-Anwendungen in Echtzeit treiben den Datenhunger der Unternehmen. Software-Defined Wide Area Networks (SD-WAN) sollen diese Herausforderungen meistern.

In diesen modernen Netzen ersetzt Software Hardware-Funktionen wie das Routing des Traffics und wählt dabei den effizientesten Weg mit dem besten Datendurchsatz. Auch Firewalls und Load Balancer laufen nicht mehr auf proprietärer Hardware, sondern als Software auf Standardservern. Auf diese Weise können Unternehmen die verfügbare Bandbreite – etwa bei Sprachdiensten oder Videokonferenzen – deutlich besser nutzen. Über die zentrale Netzwerkverwaltung haben Administratoren zudem die Möglichkeit, Engpässe oder Störungen quasi in Echtzeit vorherzusehen und zu beheben. Selbst neue Filialen sind in einem SD-WAN erheblich schneller eingebunden als in historisch gewachsenen WAN-Strukturen.

Dass Software-Defined Wide Area Networks nun auch reif für den produktiven Einsatz sind, zeigt die Deutsche Telekom mit den kürzlich gestarteten T-Systems-Angeboten IntraSelect SD-WAN und Smart SD-WAN. Bestehende MPLS-VPNs lassen sich Segment für Segment auf diese neuen SD-WAN-Angebote umstellen, denn ein Gateway zwischen neuem und altem WAN verbindet schon migrierte Standorte und Zweigstellen ohne SD-WAN-Anbindung. IntraSelect SD-WAN und Smart SD-WAN nutzen dabei die Technologie der Telekom-Partner Cisco, Riverbed, Silver Peak sowie VeloCloud. Die Angebote erfüllen zudem höchste Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz, denn die zentralen Managementkomponenten werden nach den deutschen Datenschutzrichtlinien in der Open Telekom Cloud betrieben.

Weitere Informationen zu den neuen SD-WAN-Angeboten der Telekom finden Sie unter www.t-systems.de/intraselect-sd-wan und www.t-systems.de/smart-sd-wan.