Logistik 4.0
Smart Ocean verschafft Übersicht in der Seefracht

© Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG – BusinessCode GmbH
Veröffentlicht am

Für Logistik­manager ist das Wissen um die aktuelle Position ihrer Frachten un­ab­ding­bar. Das neue Tracking-Tool Smart Ocean soll diese In­for­ma­tio­nen nun für Con­tainer auf dem See­weg effizienter und kosten­günstiger machen.

Anzeige

Das Monitoring-System zeigt in Echtzeit und unabhängig vom Forwarder kontinuierlich jede Station der Seefracht-Container auf, berichten der Logistikdienstleister Hellmann und das IT-Unternehmen BusinessCode, die die Lösung gemeinsam entwickelt haben. Die Daten seien somit in einem einzigen System sichtbar, was den Rückgriff auf die einzelnen Track-and-trace-Funktionen verschiedener Reedereien erspare. Zusätzliche Barcodes seien nicht nötig. Darüber hinaus könne auf Einladung Teilnehmern ohne Zugang zum System ermöglicht werden, den Weg einzelner Container zu verfolgen. Das erhöhe die Transparenz. Für das parallele Real­time-Tracking-System Smart Visibility wurde Hellmann bereits auf der TechTide 2019 in Hannover als „Digitaler Ort Nieder­sachsens“ aus­zeichnet.

Die völlig transparente Lieferkette ist trotz eines gestiegenen Bedarfs an Nachverfolgbarkeit aber noch lange nicht Realität, monierte das Fachblatt Logistik Heute vor wenigen Monaten. Das liege vor allem an technologischen Inkompatibilitäten, etwa beim Übergang vom Transport in die Intralogistik.