COVID-19
Die Krise bremst den Drohnen­markt – und treibt ihn

© Drone Industry Insights

Für das Drone Industry Baro­meter 2020 wurden im Mai 697 Teil­nehmer aus 75 Ländern befragt. Geantwortet haben meist kleinere Firmen mit weniger als zehn Beschäftigten (366), die meisten aus den USA, dann aus Deutsch­land. Insgesamt war die Branche mit dem Jahr 2019 „not happy“.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Generell ist es so, dass das Jahr 2019 einfach nicht die Er­wartungen erfüllt hat, die die Branche im Vorjahr an die weitere Entwicklung hatte: Der Ausblick aufs kommende Jahr lag 2019 noch bei 6,7 Punkten, der Wert ist nun auf 6,2 gefallen. Die Studien­autoren raten ins­gesamt dazu, die deut­lichen niedrigeren Erwartungen an die Zukunft schlicht als Korrektur zu lesen:

„Indem die Drohnen­branche erwachsen wird, nähern sich die Erwartungen und die Realität der Unter­nehmen einander an.“

Hinzu kommt freilich die COVID-19-Krise, die spürbar auf die Prognosen schlägt. 43 % der Umfrage­teilnehmer verzeichneten einen Rück­gang der Nach­frage. Im weiteren Ver­lauf erhoffen sich aber 54 % der Befragten langfristig tendenziell positive Aus­wirkungen der Pandemie auf das Drohnengeschäft. Und: Bereits mitten in der Pandemie selbst haben die Corona-Regeln dafür gesorgt, dass 15 % der Befragten sogar eine Steigerung der Nach­frage verzeichnen konnten, dass 17 % durch die Krise sogar neue Einsatz­möglichkeiten erschließen konnten. Als Beispiel nennt die Studie die Lieferung von Medikamenten, die groß­flächige Desinfektion oder die Über­wachung, ob Social-Distancing-Vorgaben auch eingehalten werden. Auch der Bedarf an Drohnen zur Waren­auslieferung machte sich positiv bemerkbar.

Ebenfalls interessant: Fragt man, welche Faktoren in nächster Zeit das Drohnen­geschäft bestimmen werden, stehen an erster Stelle (weiterhin) mit 50 % Nennungen die sogenannten E2E Solutions, also Komplett­lösungs­anbieter, die Synergien bündeln und ihren Kunden den geringsten Kommunikations­aufwand und den meisten Mehr­wert bieten können. Der zweit­größte Einfluss auf den Markt (49 %) wird den regulatorischen Vorgaben zugeschrieben.

Das Drone Industry Barometer 2020 gibt es bei Drone Industry Insights gegen Angabe der Kontaktdaten kostenfrei zum Download.