Podcast
Vor welchen Herausforderungen die digitale Bildung steht

© Gerit Günther und Patrick Laux / Heise Medien
Veröffentlicht am

Diesmal hat Gisela Strnad für den Podcast „heise meets … Der Entscheider-Talk“ gleich zwei Gäste eingeladen: Gerit Günther (Head of Sales B2B – Corporate und Education bei Acer) sowie Patrick Laux von der Bechtle-Gruppe (Leitung Geschäftsfeld Schule). Ihr Thema: die digitale Schule. 

Durch die Pandemie steht die digitale Schule stärker als je zuvor im Zentrum des Interesses, obwohl das Thema nicht neu ist. Kürzlich hat Heise in Kooperation mit Bechtle, Intel und Acer die Aktion „Go! –  Schule morgen“ ins Leben gerufen, und zwar unter der Schirmherrschaft des deutschen Städte- und Gemeindebundes. Im Zentrum der Diskussion im neuen „heise meets … Der Entscheider-Talk“-Podcast stehen vor allem kleine und mittlere Kommunen: Wie kann man sie bei der digitalen Schule unterstützen und Hilfestellung leisten? „Schule ist die Schnittstelle und Zukunft unserer Gesellschaft“, sagt Patrick Laux, der bei Bechtle das Geschäftsfeld Schule leitet. „Deswegen ist jedwede Bildung so enorm wichtig.“ Kinder der Generation Z empfinden digitale Kommunikation, die immer verfügbar ist, als völlig selbstverständlich. „Wenn bei meiner Tochter einmal im Jahr WhatsApp für zwei Stunden ausfällt, herrscht Weltuntergang“, meint Gerit Günther, Head of Sales B2B Corporate & Education bei Acer. 

Wie sich der Alltag verändert hat

Kinder kommunizieren anders als ihre Eltern und Lehrer, wobei die Kluft nicht mehr ganz so groß ausfällt. Wissen muss mittlerweile zu jeder Zeit und an jedem Ort verfügbar sein. „Der Auftrag der Schule hat sich verändert“, so Laux. „Die größte Relevanz hat heute, zu lernen mit diesem Wissen umzugehen. Wissen einordnen, Fakten einordnen, um diesem großen Informationsgehalt Herr zu werden.“ Hinzu kommt, dass digitale Geräte – im Gegensatz zu früher – längst zum Alltag gehören und nichts Besonderes mehr darstellen. „Diese beiden Dinge haben sich geändert“, bringt es Laux auf den Punkt. „Alle Dinge, die die Kinder digital nicht finden, sind für sie unglaubwürdig oder zumindest nicht so relevant“, ergänzt Günther. Warum sich gerade kleinere Kommunen und Stadtstaaten so schwer damit tun, Schule zu modernisieren und digitalisieren, das erfahren Sie im weiteren Verlauf des Gesprächs. Klicken Sie dazu bitte auf den „Diesen Podcast jetzt anhören“-Button.