Dokumentenprozesse
Elektronische Signaturen geben mehr Sicherheit 

© Jonas Tusar / Heise Medien

Diesmal hat sich Gisela Strnad mit Jonas Tusar, Product Manager bei Adobe, zum Gespräch verabredet. Die beiden unterhalten sich über Dokumentenprozesse und die elektronische Signatur, die altmodische Papierstapel überflüssig macht und das Bearbeitungstempo beschleunigt.

„Vereinfacht gesagt setzt die E-Signatur da an, wo nachweislich eine Signatur auf elektronische Art und Weise eingeholt wird“, definiert Jonas Tusar die elektronische Signatur. Seit Arbeitgeber Adobe führt dafür mit Acrobat Sign ein entsprechendes Produkt im Programm. „Im Geschäftskontext hat das sehr vielfältige Einsatzszenarien und fängt nahezu in jeder Abteilung und auch bei jedem Mitarbeiter an“, so Tusar in diesem „heise meets … Der Entscheider-Talk“-Podcast. Als Praxisbeispiele nennt er Lieferantenverträge oder einfache Dokumente, die jeder Angestellte unterschreiben muss. „Die E-Signatur bietet eine einfache Art und Weise, Zustimmung nachweislich zu geben, ohne auf Papier und Stift zurückgreifen zu müssen.“ Auf die Frage, wie man sich das konkret vorstellen kann, antwortet der Produktmanager: „Im Grunde genommen kann man sich das wirklich vorstellen wie mit Papier und Stift – nur eben elektronisch, aber dazu zählt deutlich mehr.“ Das vorbereitete Dokument wird eben nicht ausgedruckt und per Post versendet, sondern in einem elektronischen Prozess von Abode Sign verarbeitet. Dabei lässt sich zum Beispiel die Reihenfolge der Unterschriften festlegen, sofern mehrere Personen unterzeichnen sollen. 

Die E-Signatur auf internationaler Ebene

Der Prozess ist dabei jederzeit transparent für die beteiligten Menschen oder Institutionen und rechtlich nachvollziehbarer und schneller. „Elektronische Unterschriften sind rechtsgültig, zuverlässig und in zahlreichen Ländern rechtlich durchsetzbar“, sagt Jonas Tusar. „Die jeweiligen Gesetze sind nicht überall gleich, Adobe Sign bietet hier als global nutzbare Lösung für elektronische Unterschriften maximale Flexibilität. In vielen Ländern der Welt sind elektronisch unterzeichnete Dokumente vor Gericht als Beweismittel zugelassen.“ Was der Produktmanager noch über internationale Unterschriften erzählt, welche Arten von elektronischen Unterschriften es gibt und noch viel mehr erfahren Sie, wenn Sie den Podcast gleich hier unten anklicken.        

Externer Inhalt: Mit Ihrem Klick auf die Play-Taste rufen Sie Podcasts von Podigee ab. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.