Network Attached Storage
Neue Ready­NAS-Systeme richten sich am Bedarf im Mittel­stand aus

Der Netzwerk­ausrüster Net­gear hat sein NAS-Port­folio für kleine und mittlere Unter­nehmen er­weitert: Neu in der Ready­NAS-Produkt­familie sind die Serien RN420, RN520 und RN620. Die Ober­kante markiert jetzt die ReadyNAS 620, die ganz auf Per­formance aus­gelegt ist: mit Intel-Xeon-D-1521-Prozessor zwei­facher 10GbE-Kon­nektivi­tät und flotten Zugriffs­raten für 4K-Video­multi­streaming. Die Kapazität reicht bis zu 80 TByte (mit Er­weiterungs­gehäuse sogar bis 130 TByte). Die RN620 verträgt bis zu 120 An­wender und ist zum Bei­spiel für last­intensive Kreativ­studios gedacht. Weiterlesen →Network Attached Storage
Neue Ready­NAS-Systeme richten sich am Bedarf im Mittel­stand aus“

E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B

Eine Sonder­auswertung des KfW-Mittel­stands­panels 2016 zeigt, dass im E-Commerce für den deutschen Mittel­stand noch deut­lich mehr drin wäre: 2015 wurden nur 4 % der Jahres­umsätze über Online-Vertriebs­wege erzielt (153 Milliarden Euro), wobei ganze 84 % der mittel­ständischen Unter­nehmen bisher noch gar keinen Web­vertrieb nutzen. Zuletzt hatte DHL in einer eigenen Studie ein Wachs­tum des inter­nationalen Online-Geschäfts bis 2020 auf 900 Milliarden US$ prognostiziert. Weiterlesen →E-Commerce
Der Mittel­stand macht sein Online-Geschäft mit B2B“

Plat­form as a Service
T-Systems passt AppAgile für Azure-Hybrid-Clouds an

T-Systems macht seine AppAgile-Entwicklungs­plattform jetzt auch für Hybrid-Cloud-Architek­turen auf Basis von Micro­soft Azure verfüg­bar. Zum Ein­satz kommt bei diesem PaaS-Konzept (Plat­form as a Service) die Open­Shift Container Plat­form von Red Hat. T-Systems selbst fungiert als Cloud-Daten­treu­händer, ist also Be­treiber der Rechen­zentren, sodass selbst Micro­soft ohne Zu­stim­mung keinen Zu­griff auf die Daten hat. Weiterlesen →Plat­form as a Service
T-Systems passt AppAgile für Azure-Hybrid-Clouds an“

Open Source
Microsoft macht seine Graph Engine zu Open Source

Die Graph Engine von Microsoft, früher bekannt unter dem Namen Trinity, ist ein Forschungsprojekt zur In-Memory-Analyse von großen Datenmengen. Sie erlaubt eine grafische Darstellung der Daten, Abfragen werden über die integrierte Language-Integrated Knowledge Query (LIKQ) organisiert. Der technisch interessanteste Teil der Graph Engine ist jedoch ihr Speicherpool, mit dem sich der Arbeitsspeicher mehrerer Rechner in einem Cluster zu einem großen, global adressierbaren Adressraum zusammenfassen lässt, der dann Speicher-Cloud genannt wird. Weiterlesen →Open Source
Microsoft macht seine Graph Engine zu Open Source“

Veröffentlicht am

Industriebeleuchtung
Umwelt­freundliches LED-Licht gibt es zu mieten

Für Fertigungs­unter­nehmen, die ihre Beleuchtungs­systeme er­neuern müssen, bietet die Deutsche Licht­miete eine interes­sante Möglich­keit, Strom und Energie­kosten zu sparen: LED-Technik zum Mieten. Der Olden­burger Her­steller produ­ziert spar­same, umwelt­gerechte Industrie­beleuchtungs­anlagen und macht zu­gleich die Um­stellung finanzier­bar. Durch das Miet­modell bleiben die Investitions­kosten minimal, durch die LED-Technik sinken die laufenden Kosten, auch ein Groß­teil der mit einem solchen Pro­jekt ver­bundenen Risiken bleibt beim Anbieter. Weiterlesen →Industriebeleuchtung
Umwelt­freundliches LED-Licht gibt es zu mieten“

Open Source
Das Programm der Chemnitzer Linux-Tage ist online

Einen Monat vor Beginn der Chemnitzer Linux-Tage am 11. und 12. März 2017 haben die Veranstalter das Programm online gestellt. Das Motto lautet in diesem Jahr „Barrieren einreißen“ und steht auch als Überschrift über einer der Vortragsreihen. Die Redner beschäftigen sich in diesem Track mit verschiedenen Aspekten der Barrierefreiheit, aber auch mit Themen wie beispielsweise der Lokalisierung von Software oder der Ergonomie am Arbeitsplatz. Weiterlesen →Open Source
Das Programm der Chemnitzer Linux-Tage ist online“

Veröffentlicht am

Thermografie
DIY-Wärmebildkamera läuft mit Open-Source-Firmware

Der Student Max Ritter hat an der Fach­hoch­schule für Gestaltung, Technik und Wirt­schaft in Pforz­heim als Bachelor­arbeit eine selbst ent­wickelte Wärme­bild­kamera vorgelegt, von der Golem berichtet. Sie basiert auf einem Sensor des Typs Flir Lepton und erreicht eine Auf­lösung von 160 × 120 thermischen Pixeln. Für die Steuerung bringt sie ein 3,2 Zoll großes LCD-Display mit. Zur Daten­übertragung lässt sich eine SD-Karte einstecken, zudem gibt es aber auch einen USB-Anschluss. Die Ver­arbeitung der Daten erledigt ein Teensy-3.6-Board mit einem auf 180 MHz getakteten ARM-Prozessor. Weiterlesen →Thermografie
DIY-Wärmebildkamera läuft mit Open-Source-Firmware“

Output Management
Business-Multi­funktions­drucker braucht weniger Strom und Tintenwechsel

Epson hat einen neuen, energie­effizienten 4-in-1-Inkjet im Format bis DIN A3 für Unter­nehmen und Arbeits­gruppen an­gekündigt: den Work­Force Pro WF-C869RDTWF. Der Multi­funktions­drucker soll ab März im quali­fizierten Fach­handel ver­fügbar sein und sich dank Precision­Core-Druck­kopf­technologie im Ver­gleich mit Farb­lasern gleicher Leistungs­klasse im Betrieb mit bis zu 95 % weniger Strom zufriedengeben. Weiterlesen →Output Management
Business-Multi­funktions­drucker braucht weniger Strom und Tintenwechsel“

RZ-Verkabelung
Auto­matische Port-Klappen schützen LWL-Steck­verbindungen

Bei der Glasfaser­verkabelung ist höchste Sauber­keit am Platze. Staub, Schmutz und Kratzer an den Stirn­flächen der Steck­verbindungen ver­derben nicht nur die Abnahme­messungen, sondern be­einträchti­gen auch die Leistung des Rechen­zentrums im lau­fenden Betrieb. Eine clevere Lösung für dieses Problem hat die Dort­munder TDE – Trans Data Elektro­nik GmbH vorgestellt: LWL-Kupp­lungen mit mit integrier­ten staub­dichten Klap­pen, die sich beim An- und Ab­stecken auto­matisch öffnen und schließen. Weiterlesen →RZ-Verkabelung
Auto­matische Port-Klappen schützen LWL-Steck­verbindungen“

Funktionstests
Worksoft Certify 10 holt DevTestOps in die Cloud

Die neue Version Work­soft Certify 10 berück­sichtigt, dass Software-Ent­wicklung und -Deploy­ment vieler Unter­nehmen mittler­weile in Cloud- und Hybrid-Cloud-Um­gebungen von­statten geht. Die End-to-End-Test­automatisie­rung soll nun eine ein­fachere und umfas­sendere Bereit­stellung im großen Stil möglich machen. Weiterlesen →Funktionstests
Worksoft Certify 10 holt DevTestOps in die Cloud“