Lücken im IT-Lebenslauf
Wie Lebenslauf­lücken bei der IT-Bewerbung wirken

Eine Karriere wie im Bilder­buch ist meist auch nur dort zu finden: im Reich der ein­fachen, schönen und in der Regel frei er­fundenen Ge­schichten. Die Realität sieht anders aus. Bunte Lebens­läufe können dennoch zu einem Happy End führen – wenn man sie nicht als Makel, sondern als Chance begreift.

Lohndiskriminierung
Wann Lohndiskriminierung teure Folgen hat

Ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz macht deutlich, dass in Sachen Gleichbehandlung künftig wohl schärfer geschossen wird, gerade wenn es ums Geld geht: Einer AGG-Klage gegen unterschiedliche Löhne für Männer und Frauen bei gleicher Arbeit gaben die Richter ziemlich umfassend recht.

AGG bei Kündigung
Wie das AGG Kündigungen aushebeln kann

Obwohl Kleinbetriebe mit weniger als zehn Beschäftigten von vielen Regelungen des Kündigungsschutzgesetzes ausgenommen sind, kann auch hier die Vermutung einer Benachteiligung eine Kündigung unwirksam werden lassen. Deshalb sollte ein Entlassungsschreiben immer sehr sorgfältig abgefasst werden.

Haftung für den Mindestlohn
Wie weit Auftraggeber für den Mindestlohn haften

Das Mindestlohngesetz bringt seit 1. Januar 2015 eine Reihe neuer Pflichten für Arbeitgeber mit sich. Zugleich will der Gesetzgeber sicherstellen, dass jeder den Mindestlohn bekommt, auch von Nach- und Subunternehmen oder Zeitarbeitsfirmen. Sogar hierfür haftet noch der ursprüngliche Auftraggeber.

Fragen im Vorstellungsgespräch
Welche Fragen im Vorstellungsgespräch verboten sind

Sowohl Stellenbewerber als auch Geschäftsführer und sogar Personaler sind in vielen Fällen unsicher, was in einem Bewerbungsgespräch zur Sprache kommen darf. RA Sabine Wagner hat deshalb eine kompakte Liste der Themen zusammengestellt, bei denen Unternehmen unter Umständen eine AGG-Klage riskieren.

Interview:Alexander Bredereck/3. Interview
Wer für Scheinselbstständigkeit nachzahlen muss

Als Auftraggeber will man sich nicht zu eng an freie Mitarbeiter binden, damit diese sich nicht als feste Arbeitnehmer einklagen. Wann man von „scheinbar Selbstständigen“ spricht, wissen aber oft beide Seiten nicht genau. Rechtsanwalt Alexander Bredereck beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Schwerbehinderung erfragen
Wann das Recht zur Lüge verfällt

Einerseits müssen Unternehmen ab 20 Arbeitsplätzen die Einstellungsquote erfüllen (oder Ausgleichsabgabe zahlen), andererseits ist seit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz die offene Frage nach der Schwerbehinderteneigenschaft schwierig. Dieser Beitrag sagt, wie Sie sich Klarheit verschaffen.