Datenschutzprinzipien, Teil 2
Was Transparenz im Datenschutz bedeutet

Was für Unternehmen, die mit personenbezogenen Daten umgehen, wie überzogene Bürokratie klingt, ist von elementarer Bedeutung für die betroffenen Personen: Die Verarbeitung der Daten muss dokumentiert werden. Das Gebot der Transparenz wird wohl ausdrückliches EU-Recht; es gilt aber bereits heute.

Weitergabekontrolle, Teil 3
Wie man Aktenordner für den Transport verschlüsselt

Eine der wichtigsten Methoden zur Kontrolle der Weitergabe von Daten ist eine Verschlüsselung nach dem Stand der Technik. Das sollte bei digitalen Speichermedien selbstverständlich sein. Wo es aber um den Dokumententransport mit Papierunterlagen geht, braucht der Kurier andere Sicherheitsmaßnahmen.

Langzeitarchivierung für Kommunen
Was Digitalisierung für Kommunen bedeutet

Die Umstellung auf elektronische Akten wirft für Länder, Kommunen und Kreise ein vorgelagertes und ein nachgelagertes Problem auf: die Erfassung und die sichere Aufbewahrung. Zwei technische BSI-Richtlinien geben vor, welche Bedingungen für das ersetzende Scannen und die Langzeitarchivierung gelten sollen.

Leistungskatalog der öffentlichen Verwaltung
Wer sämtliche Verwaltungsleistungen kennt

LeiKa steht für den Leistungskatalog der öffentlichen Verwaltung. Er umfasst bisher nahezu 5000 Leistungen, die über ein Normenscreening erarbeitet wurden, und wird ständig weiter ausgebaut. Zusammen mit den Stammtexten von LeiKa-plus ist er ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Verwaltungsmodernisierung.

E-Akte
Wie Verwaltungen die E-Akte einführen

Spätestens ab 2020 sollen Bundesbehörden auf elektronische Schriftgutverwaltung umgestellt haben. Entscheidend für einen erfolgreichen Übergang ist aber nicht zuletzt die Akzeptanz der Anwender in den Amtsstuben. Moderne Formen sozialer Zusammenarbeit können dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Datenbankgrundbuch
Wann das Datenbankgrundbuch kommt

Die Grundbuchblätter sind zum größten Teil bereits digitalisiert. Allerdings muss man sich bislang durch das gesamte Konvolut blättern. Um vernünftige Abfragen auf XML-Basis zu ermöglichen, sollen die rund 400 Mio. Einzelseiten in das neue Grundbuch auf Datenbankbasis migrieren – ein Mammutprojekt.

DATABUND-Forum 2013, Teil 1
Wie E-Government in den Kommunen ankommt

Eine Live-Diskussion um E-Government in Deutschland muss heiße Eisen anfassen – besonders dann, wenn es um die praktische Umsetzung in der Verwaltungswirklichkeit geht. Zu den heftig umkämpften Themen auf dem DATABUND-Forum 2013 in Berlin gehörten der Datenschutz und die Entwicklung von Standards.