Sicherungsübereignung als Sicherheit im Warenhandel
Was bei einer Sicherungsübereignung gilt

Unter den Möglichkeiten, Verbindlichkeiten im Warenhandel abzusichern, ist die Sicherungsübereignung nicht die schlechteste: Der Schuldner tritt das Eigentum an einer meist beweglichen Sache ab. Die kann er weiter nutzen, aber der Sicherungsnehmer hat im Zweifelsfall vollen Zugriff darauf.

Positivauskunft vom Finanzamt
Wer vom Finanzamt eine verbindliche Auskunft will

Will man in Steuerfragen auf Nummer sicher gehen, fragt man am besten die Finanzbehörde selbst – möchte man meinen. Tatsächlich sind die Beamten oft genug hilfreich. Allerdings hat man keinen Anspruch darauf, dass sie rechtsverbindliche Aussagen über eventuell anstehende Besteuerungen treffen.

Schuldbeitritt als Sicherheit im Warenhandel
Wann ein Schuldner mit Doppelgänger haftet

Eine simple Form der Absicherung im Warenhandel ist der Schuldbeitritt: Dem ursprünglichen Schuldner tritt ein zweiter zur Seite. An welchem davon Sie sich zu welchen Anteilen im Zweifelsfall schadlos halten, bleibt Ihnen überlassen – ­für Ausgleichsgerechtigkeit müssen die beiden untereinander sorgen.

Verband gründen
Wer einen Verband gründet und erhält

Wenn sich Unternehmen zusammenschließen, um als Verband gemeinsam ein bestimmtes Anliegen voranzutreiben, ist der Start im Prinzip nicht schwerer als eine normale Vereinsgründung. Allerdings stehen die einzelnen Mitglieder als Mitbewerber am Markt meist in Konkurrenz zueinander.

Bürgschaften als Sicherheiten im Warenhandel
Welche Arten Bürgschaft der Warenhandel kennt

Einseitig verpflichtende Verträge, in denen die Haftung für Verbindlichkeiten eines Schuldners übernommen wird, gibt es in vielen Spielarten. Allerdings ist im Wirtschaftsleben jede Bürgschaft nur so gut wie die Bonität des Bürgen. Daher empfiehlt Sabine Wagner, regelmäßig eine Selbstauskunft einzufordern.

Verzugszinsen
Wie hoch Verzugszinsen sein dürfen

Von säumigen Schuldnern darf’s etwas mehr sein – allerdings nur, wenn die Rechnung bereits absolut korrekt war und einen Hinweis darauf enthielt, dass bei verspäteter Zahlung Mahngebühren fällig sind. Den sauberen Ablauf vom Zahlungsverzug über die Erinnerung bis zu Zinsen und Inkasso hat Marzena Sicking kompakt zusammengefasst.

IT-Projekte finanzieren, Teil 2
Wer IT-Dienstleistern Kredit gibt

Normalerweise: die Bank, die für Projekte z.B. einen Kontokorrentrahmen einrichten kann. Oder man verhandelt mit dem Liferanten neue Zahlungsziele, um liquide zu bleiben. Dass das aber nur mit einer soliden Eigendarstellung geht, betont Expertin Sandra Christ in diesem Schwerpunktbeitrag von Sabine Philipp.