Portable Applications
Wer seine eigenen Office-Einstellungen behält

Business-Anwendungen, die auf jedem Endgerät mit Internet-Anschluss laufen, gibt es in der Cloud. Und gibt es sie dort (noch) nicht, nimmt man seine Applikationen samt Voreinstellungen und persönlichen Präferenzen einfach mit. Für solche Portable Applications reicht ein einfacher USB-Stick aus.

Software fürs Lizenzmanagement
Welche Software das Lizenzmanagement übernimmt

Ein sauberes Lizenzmanagement vermeidet Ärger (wenn Lizenzen fehlen) und unnötige Kosten (wo Lizenzen ungenutzt liegen bleiben). Trotzdem scheuen viele Unternehmen den Aufwand, sich regelmäßig einen Überblick zu verschaffen. Spezielle Softwarelösungen versprechen Hilfe, wollen aber richtig ausgewählt sein.

Bildrechte im Internet
Wann kostenlose Bilder teuer kommen

Unklare Nutzungsbedingungen und zweifelhafte Quellen können Online-Auftritten mit einer einzigen arglosen Bildverwendung das Genick brechen. Vor saftigen Nachforderungen ist nur sicher, wer für jede Verwendung einen sauberen Lizenznachweis dokumentiert hat. Sabine Wagner gibt sieben praktische Rechtstipps.

Bring Your Own Application
Was gegen App-Wildwuchs zu tun ist

Seit Mitarbeiter ihre Smartphones zur Arbeit mitbringen, gelangt auch Software ins Unternehmen, die keineswegs immer dafür gedacht ist. Bring Your Own Application heißt dieser Mobiltrend, der IT-Sicherheit und Firmendaten gefährdet wie kein zweiter. Oliver Schonschek rät zu rigorosen Sicherheitskontrollen.

Anzeige
Was vor dem Einsatz von mobiler IT zu klären ist

Mit Smartphones, Tablets und mobiltauglichen Business-Anwendungen hat sich das Geschäft gründlich geändert. Fast jedes Unternehmen wird jetzt die Frage beantworten müssen, wie Firmendaten und IT dabei noch sicher sein können. Eine klare Mobility-Strategie steht daher auf der Agenda 2013 ganz oben.

Anzeige
Wer von Datenbanksystemlösungen profitiert

Eine sauber abgestimmte Paketkombination aus Server, Speicher, Betriebssystem und Datenbanksoftware fährt vor allem die Supportkosten auf ein Minimum herunter. Gerade für überschaubare Unternehmen, die keine Sonderwünsche und kaum eigenes IT-Personal haben, sind DB-Systemlösungen eine gute Alternative.

Software-Urheberrecht
Wie weit das Urheberrecht für Software reicht

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Die tatsächlichen Funktionen einer Anwendung sind nicht schutzwürdig. Die Software-Richtlinie betrifft einzig den Quellcode und den Objektcode. Prüfen Sie also besser nach, ob Ihr Benutzerhandbuch mit dem Abdruck von Programmzeilen nicht Geheimnisverrat begeht.