KOMMUNALE 2021

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wegbegleiter zur digitalen Kommune

© NürnbergMesse – Heiko Stahl

Von Christina Kerling, NürnbergMesse

Vom 20. bis 21. Oktober präsentiert sich die KOMMUNALE auf dem Gelände der NürnbergMesse als Ort des Austausches, der aktuelle Herausforderungen in den Blick nimmt. Als Ort, der Antworten auf Fragen liefert, Zukunft erfahrbar macht, nach Monaten des Kontaktverbots persönliches Networking ermöglicht und Themen aufgreift, die Kommunen aktuell bewegen. Wie etwa die Digitalisierung, deren Notwendigkeit für Städte und Gemeinden durch die Corona-Pandemie einen zusätzlichen Schub erhalten hat. Auch auf der 12. Ausgabe der KOMMUNALE ist sie daher eines der Topthemen. Coronabedingt pausiert zwar der IT-Talk der Kommunen, die digitalen Impulse sind jedoch in allen Bereichen zu finden.

Was können wir im Austausch zu Hybridsitzungen voneinander lernen, sind die Gemeinden beim Thema 5G der Prellbock und wie schützt man sich vor Hackern, Trojanern und Erpressern? Das sind nur einige der Fragen, denen sich Digitalexperten an den beiden Messetagen im Kongress des Bayerischen Gemeindetags widmen. Auch in den beliebten Ausstellerfachforen, die Best-Practice-Beispiele aus erster Hand präsentieren, wird es digital. Die Themenfelder reichen von automatisierter E-Mail-Kommunikation über die Digitalisierung des Parkraums und ein digitales Ordnungsamt bis hin zu Trends und Entwicklungen im Gigabit-Ausbau. In den je 30-minütigen Vorträgen referieren Experten an beiden Messetagen jeweils ab 10 Uhr in den Hallen 8 und 9.

KOMMUNALE-2021.jpg
Die Highlights des Rahmenprogramms der KOMMUNALE gibt es auf dieser Seite im Überblick: www.kommunale.de/programm.

Über 300 Aussteller präsentieren zur diesjährigen Ausgabe der KOMMUNALE ein umfassendes Angebotsspektrum, das alle relevanten Themenfelder des Kommunalbedarfs abdeckt. Dabei bieten immer mehr der zahlreichen Unternehmen innovative Softwarelösungen und Serviceleistungen für den IT-Bereich an. So lädt die Halle 9 an beiden Messetagen zur digitalen Entdeckungstour ein. Hier finden Beschaffungsentscheider Trends und Innovationen wie beispielsweise ein Verkehrsobjekt-Analysesystem mit künstlicher Intelligenz, eine digitale Lösung zur Kurabgabe oder eine mehrsprachige digitale Integrationsplattform.

Hygienekonzept: Persönliches Networking möglich

Um den Besuch nicht nur effizient, sondern auch sicher zu gestalten, hat die NürnbergMesse gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung und den bayerischen Messegesellschaften ein tragfähiges Hygienekonzept entwickelt, das einen sicheren Messebesuch und persönliches Networking ermöglicht. Basis dafür ist das in Bayern gültige inzidenzwertunabhängige Rahmenhygienekonzept für Messen und Ausstellungen. Konkrete Maßnahmen zum Schutz sind unter anderem der regelmäßige Luftaustausch und ein hochmodernes Belüftungskonzept, Abstandswahrung durch Flächen- und Kapazitätsmanagement, Maskenpflicht in Innenbereichen, Hygienevorkehrungen vor Ort, digitale Registrierungs- und Zutrittssysteme und damit einhergehend die Möglichkeit zur Kontaktnachverfolgung. Ein weiterer wesentlicher Eckpfeiler ist das 3G-Konzept, das einen Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete vorsieht.

KOM 1 (c) NürnbergMesse Heiko Stahl.jpeg Endlich wieder im persönlichen Gespräch! Das 3G-Hygienekonzept der KOMMUNALE 2021 macht es möglich. (Bild: NürnbergMesse – Heiko Stahl)

Ihr Ticket zur KOMMUNALE: Exklusiver Gutschein-Code für Newsletter-Abonnenten

Interessierte Besucher können sich ihr Ticket direkt auf der Website der KOMMUNALE sichern. Der Ticketverkauf findet in diesem Jahr ausschließlich online statt. Und für unsere Newsletter-Abonnenten haben wir ein besonderes Angebot: Mit dem Gutschein-Code KOM21IT erhalten Sie ein kostenloses Ticket zur diesjährigen KOMMUNALE, einzulösen unter www.kommunale.de/tickets.

Nützliche Links

Serie: IT-Talk der Kommunen
Der IT-Talk findet jeweils im Herbst im Rahmen der Kommunale in Nürnberg statt. Ausführliche Reports gibt es von den Vorträgen und Diskussionen 2013, 2015 und 2017. Außerdem online sind der Call for Papers zum IT-Talk 2019, die Vorschau auf das Programm und der Rückblick 2019 mit Links zu sämtlichen Vortragsfolien. Es gibt außerdem zwar den Aufruf zum IT-Talk der Kommunen 2021, doch hat sich gezeigt, dass der IT-Talk in diesem Jahr pausieren muss.