Unterschied zwischen den Versionen

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
Unter Adoption versteht man in die Betriebswirtschaftslehre die Akzeptanz eines neuen Produkts, die daran deutlich wird, dass einzelne Personen sich entscheiden, die betreffende Innovation zu kaufen. Je nach dem Ausmaß der Bereitschaft, Neuheiten anzunehmen, lassen sich die Menschen in fünf Adoptierkategorien einteilen:  
 
Unter Adoption versteht man in die Betriebswirtschaftslehre die Akzeptanz eines neuen Produkts, die daran deutlich wird, dass einzelne Personen sich entscheiden, die betreffende Innovation zu kaufen. Je nach dem Ausmaß der Bereitschaft, Neuheiten anzunehmen, lassen sich die Menschen in fünf Adoptierkategorien einteilen:  
 +
 
# Innovatoren  
 
# Innovatoren  
 
# Frühadoptierter  
 
# Frühadoptierter  
Zeile 11: Zeile 12:
  
 
[[Bild:Adoption.PNG]]
 
[[Bild:Adoption.PNG]]
 +
(Quelle: Hubert Burda Media)
  
 
== Nützliche Links ==
 
== Nützliche Links ==
  
 
[http://www.hubert-burda-media.de/hps/client/hbmi/ Hubert Burda Media]
 
[http://www.hubert-burda-media.de/hps/client/hbmi/ Hubert Burda Media]

Version vom 5. Dezember 2006, 08:09 Uhr

Von Hans Klumbies

Unter Adoption versteht man in die Betriebswirtschaftslehre die Akzeptanz eines neuen Produkts, die daran deutlich wird, dass einzelne Personen sich entscheiden, die betreffende Innovation zu kaufen. Je nach dem Ausmaß der Bereitschaft, Neuheiten anzunehmen, lassen sich die Menschen in fünf Adoptierkategorien einteilen:

  1. Innovatoren
  2. Frühadoptierter
  3. frühe Mehrheit
  4. späte Mehrheit
  5. Nachzügler

In einer Studie über die Typologie der Wünsche zeigt Hubert Burda Media die Marktdurchdringung von DVD-Playern in den Jahren 2004 und 2005.

Adoption.PNG (Quelle: Hubert Burda Media)

Nützliche Links

Hubert Burda Media