Business to Employee

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Hans Klumbies

Für Hewlett-Packard (HP), einen weltweit führenden Anbieter von IT-Lösungen, besteht die zentrale Idee des Business to Employee (B2E) darin, die Beschäftigten wie Kunden zu behandeln und ihnen eine Auswahl an Services zu bieten. HP ist davon überzeugt, dass dies die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter fördert. Und zufriedene, motivierte Mitarbeiter sind produktiver und attraktiver für das Unternehmen. Auch in anderen Unternehmen spielen die Mitarbeiter in der Internet Economy eine wichtige Rolle: Flache Hierarchien und die Dezentralisierung von Entscheidungen und Arbeitsprozessen sind die Folge von elektronischen und weltweit eingesetzten Management-Systemen. Jedes Intranet unterstützt diese Entwicklung. Intranets schaffen eine virtuelle Arbeitsumgebung, ermöglichen Kostensenkungen bei der Kommunikation und unterstützen das Wir-Gefühl der Angestellten. Im Idealfall entwickeln sich Intranets zu Servicecentern für die Angestellten, indem sie vielfältige Anwendungen zur Unterstützung ihrer Arbeit zur Verfügung stellen. Der Bereich des Business to Employee umfasst viele organisatorische und administrative Aktivitäten wie die Reiseplanung und -buchung, die elektronische Abrechnung mit der Buchhaltung, den Bereich des Einkaufs oder den Informationsaustausch mit den Außendienstmitarbeitern.