Unterschied zwischen den Versionen

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(korr.)
 
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
==Nützliche Links==
 
==Nützliche Links==
* [http://cyberpress.de/wiki/Dropshipping_als_Wachstumsmotor_im_E-Commerce Dropshipping als Wachstumsmotor im E-Commerce]
 
* Doppelpodcast: [http://www.mittelstandsblog.de/2007/12/erp-denn-der-mittelstand-hat-nichts-zu-verschenken/ ERP, denn der Mittelstand hat nichts zu verschenken] und [http://www.mittelstandsblog.de/2007/12/erp-muss-ergonomisch-und-wandlungsfahig-sein/ ERP muss ergonomisch und wandlungsfähig sein]
 
 
* [[Advanced Supply Chain Planning]]
 
* [[Advanced Supply Chain Planning]]
 
* [[Global Available to Promise]]
 
* [[Global Available to Promise]]

Aktuelle Version vom 6. Februar 2019, 10:54 Uhr

Fertig zur Verarbeitung

Capable to Deliver (CTD) bezeichnet einen Teilbereich des Supply Chain Planning, also innerhalb der Planung der logistischen Kette im Betrieb. Hier geht es darum, die Produktverfügbarkeit zu prüfen, so dass eine schnelle, genaue und flexible Auftragszusage möglich wird.

Zu diesem Zweck stehen bei entsprechender Spezialsoftware drei Funktionen bereit: die ATP- (Verfügbarkeitsprüfung), CTP- (Kapazitätsprüfung) und eben die CTD-Funktion (Lieferprüfung). Diese Prüfungen können mehrstufig über die gesamte Lieferkette vorgenommen werden und ermöglichen somit Herstellern, Vertragshändlern und Wiederverkäufern die präzisere Kalkulation von Verfügbarkeits- und Lieferterminen. Weiter sind die drei Funktionen im Stande, geeignete Quellen zur pünktlichen Bedarfsdeckung zu ermitteln. Dabei können schon während der Auftragseingabe alle verfügbaren Quellen gelistet werden. (bw)

Nützliche Links