Unterschied zwischen den Versionen

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Lektorat)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Von [[Hans Klumbies]]
 
Von [[Hans Klumbies]]
  
Unter Computer Aided Facilities Management (CAFM) versteht man die computergestützte Planung, Dokumentation und Verwaltung von Ressourcen der Infrastruktur, wie Flächen, Gebäuden, Einrichtungen, Geräten und Anlagen. CAFM-Systeme stellen bezüglich ihrer Softwarearchitektur oft eine Verbindung von [[CAD]]-Systemen und [[DBMS]] (Database Management System) dar. Die Funktionalität von CAFM-Systemen umfasst unter anderem Hilfsmittel zur Gebäudemodellierung und zur Unterstützung einer kompletten Neuplanung von Infrastruktursystemen, wie beispielsweise Klimaanlagen, Lüftungssystemen oder  Kommunikationsnetzen. Eingesetzt werden CAFM-Systeme auch im Bereich Raumplanung und Flächenmanagement sowie in der Planung von Umstrukturierungen, Erweiterungen oder Abbaumaßnahmen. Außerdem dient CAFM der Überwachung von zyklischen Aufgaben des Managements, wie zum Beispiel Wartung-, Überprüfungs- und Abrechnungszyklen.
+
Unter Computer Aided Facilities Management (CAFM) versteht man die computergestützte Planung, Dokumentation und Verwaltung von Ressourcen der Infrastruktur (Flächen, Gebäuden, Einrichtungen, Geräten und Anlagen).  
 +
 
 +
CAFM-Systeme stellen bezüglich ihrer Softwarearchitektur oft eine Verbindung von [[CAD]]-Systemen und [[DBMS]] (Database Management System) dar. Sie stellen Hilfsmittel zur Gebäudemodellierung parat und bieten Unterstützung bei der kompletten Neuplanung von Infrastruktursystemen wie beispielsweise Klimaanlagen, Lüftungssystemen oder  Kommunikationsnetzen. Eingesetzt werden CAFM-Systeme auch im Bereich Raumplanung und Flächenmanagement sowie in der Planung von Umstrukturierungen, Erweiterungen oder Abbaumaßnahmen. Außerdem hilft CAFM bei wiederkehrenden Aufgaben wie Wartung, Überprüfung und Abrechnung.
 +
 
 +
== Nützliche Links ==
 +
[http://www.gefma.de Website des Deutschen Verbands für Facility Management e.V.]

Version vom 4. Dezember 2006, 18:44 Uhr

Von Hans Klumbies

Unter Computer Aided Facilities Management (CAFM) versteht man die computergestützte Planung, Dokumentation und Verwaltung von Ressourcen der Infrastruktur (Flächen, Gebäuden, Einrichtungen, Geräten und Anlagen).

CAFM-Systeme stellen bezüglich ihrer Softwarearchitektur oft eine Verbindung von CAD-Systemen und DBMS (Database Management System) dar. Sie stellen Hilfsmittel zur Gebäudemodellierung parat und bieten Unterstützung bei der kompletten Neuplanung von Infrastruktursystemen wie beispielsweise Klimaanlagen, Lüftungssystemen oder Kommunikationsnetzen. Eingesetzt werden CAFM-Systeme auch im Bereich Raumplanung und Flächenmanagement sowie in der Planung von Umstrukturierungen, Erweiterungen oder Abbaumaßnahmen. Außerdem hilft CAFM bei wiederkehrenden Aufgaben wie Wartung, Überprüfung und Abrechnung.

Nützliche Links

Website des Deutschen Verbands für Facility Management e.V.