Unterschied zwischen den Versionen

Aus MittelstandsWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(DTO)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
Von [[Hans Klumbies]]
 
Von [[Hans Klumbies]]
  
''Engineer to Order'' (ETO) bzw. ''Design to Order'' (DTO) ist ein Ansatz in der Produktion, bei dem die einzelnden Teile für jede Kundenbestellung eigens konstruiert und gefertigt werden. Auch wenn das Endprodukt Standardteile enthält, ist also für das Produkt ein eigener Produktionsablauf mit spezifischer [[Stückliste]] vonnöten. Typisch ist dieser Ansatz im Bereich der Bauwirtschaft, beim Bau von Großanlagen sowie bei der klassischen Fertigung von Einzelstücken.
+
Engineer to Order (ETO) bzw. Design to Order (DTO) ist ein Ansatz in der Produktion, bei dem die einzelnden Teile für jede Kundenbestellung eigens konstruiert und gefertigt werden. Auch wenn das Endprodukt Standardteile enthält, ist also für das Produkt ein eigener Produktionsablauf mit spezifischer [[Stückliste]] vonnöten. Typisch ist dieser Ansatz im Bereich der Bauwirtschaft, beim Bau von Großanlagen sowie bei der klassischen Fertigung von Einzelstücken.
  
 
==Nützliche Links==
 
==Nützliche Links==

Aktuelle Version vom 22. Februar 2018, 09:42 Uhr

Einzelstücke auf Anfrage

Von Hans Klumbies

Engineer to Order (ETO) bzw. Design to Order (DTO) ist ein Ansatz in der Produktion, bei dem die einzelnden Teile für jede Kundenbestellung eigens konstruiert und gefertigt werden. Auch wenn das Endprodukt Standardteile enthält, ist also für das Produkt ein eigener Produktionsablauf mit spezifischer Stückliste vonnöten. Typisch ist dieser Ansatz im Bereich der Bauwirtschaft, beim Bau von Großanlagen sowie bei der klassischen Fertigung von Einzelstücken.

Nützliche Links