Jobprofil CIO

Aus MittelstandsWiki
Version vom 29. September 2006, 11:41 Uhr von HKlumbies (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Hans Klumbies

Ein Chief Information Officer (CIO) ist derjenige in einem Unternehmen, der für die Planung und Realisierung von Projekten im Bereich Informationstechnologie zuständig ist. Einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Gartner zufolge gehören zu den dringlichsten Aufgaben eines CIO: Beratung und Orientierung für die Unternehmensführung, Aufbau und Förderung der IT-Fähigkeiten, Entwicklung des Bereichs der Informationstechnologie zum Dienstleistungszentrum und die Lieferung von E-Business-Produkten. Ferner muss er Rahmenbedingungen für Werte und Ziele der IT-Funktion im Unternehmen festlegen und eine starke Verbindung zwischen IT- und Geschäftsstrategie aufbauen. Sein Ziel sollte sein, auf eine von der Leitungsebene gemeinsam getragene Strategie in den Bereichen Hardware und Software hinzuarbeiten. Der CIO hat sehr starken Einfluss auf die Bandbreite, in der die Informationstechnologie in einem Unternehmen genutzt wird.