Digital Farming in Bayern
Wo Melk­roboter die Stall­arbeit übernehmen

© sodawhiskey – Fotolia
Heute ernährt ein Bauer 149 Menschen, 1949 waren es noch zehn. In dieser Zeit hat sich die Ar­beit auf dem Feld und im Stall ge­waltig ge­wan­delt, und die Land­wirt­schaft ist nicht weniger tech­ni­siert als andere Wirt­schafts­zweige. Ex­per­ten spre­chen wie von der In­dustrie 4.0 be­reits von der Land­wirt­schaft 4.0. mehr...

Innovations- und Gründerzentren in Österreich
Wie Öster­reich seine Start-ups unterstützt

© pressmaster – Fotolia
Wer mit einer guten Geschäfts­idee oder mit inno­vativer Technik ein Unter­nehmen in Öster­reich gründen will, findet starke Partner. High­tech-In­ku­ba­to­ren, In­vestoren oder Gründer­zentren bieten maß­ge­schnei­der­te Un­ter­stützung. Die ein­zel­nen Ini­tia­ti­ven setzen aller­dings sehr un­ter­schied­liche Schwerpunkte. mehr...

Freelancer
Was Free­lancer vom Auf­trag­geber er­warten dürfen

© New Africa – Fotolia
Freelancer haben es nicht immer leicht. Die un­sichere Auf­trags­lage, nahende Ab­gabe­termine und oft mehrere Jobs gleich­zeitig sorgen für Stress. Umso wichtiger, dass die Zu­sam­men­arbeit mit den Auf­trag­gebern funk­tio­niert. Was dürfen freie Mit­arbeiter vom Auf­trag­geber er­warten, damit die Ko­operation klappt? mehr...

Verkehr & Parken
Eine Versenk­garage schafft Stell­plätze im Wohngebiet

Eine Versenk­garage schafft Stell­plätze im Wohngebiet Parkplätze sind notorisch Mangel­ware. Davon weiß jeder Auto­fahrer in der Stadt ein Lied zu singen. Für Bau­herren kommt hinzu: Die je­wei­li­gen Bau­ordnun­gen und Stell­platz­satzungen schreiben eine aus­rei­chen­de An­zahl von Ein­stell­plätzen vor. Eine Lösung könnte lauten: senk­recht parken.

bauma 2019
Leichte Alu-Verlade­schienen halten 2200 kg aus

Leichte Alu-Verlade­schienen halten 2200 kg aus Wo Baumaschinen und anderes schweres Gerät trans­portiert werden, braucht es Auf­fahr­rampen und Ver­lade­schienen. Was Mauderer auf diesem Gebiet zu leisen ver­mag, zeigt der Spe­zia­list in den Be­reic­hen Steig- und Ver­lade­technik auf der kom­men­den bauma 2019 (8.–14. April) in München.

IT- Sicherheit
Die Bundes­netz­agentur stellt neue An­for­de­rungen an TK-Netze

Die Bundes­netz­agentur stellt neue An­for­de­rungen an TK-Netze Die Bundesnetzagentur hat Anfang März die Eck­punkte für zu­sätz­liche Sicher­heits­anforderungen an Tele­kom­munikations­netze und -dienste ver­öffentlicht.

Leichtbau
Parare druckt den Kühl­kanal direkt ins E-Motorgehäuse

Parare druckt den Kühl­kanal direkt ins E-Motorgehäuse Die Parare GmbH aus Fricken­hausen hat ge­mein­sam mit dem KIT ein Elektro­motorgehäuse mit in­te­grier­tem Kühl­kanal ent­worfen und an­ge­fer­tigt. Durch die An­pas­sung braucht der Motor weniger Platz, und das ge­sam­te Bau­teil wird bis zu 40 % leichter.

Gastgewerbe
Die enforePOS Gastro Edition gibt es als ServisaPOS beim Service-Bund

Die enforePOS Gastro Edition gibt es als ServisaPOS beim Service-Bund Die internorga 2019 war für das Hamburger Start-up enfore ein Heim­spiel. Gründer Marco Börries konnte sein neues, schickes PoS-Terminal gleich mit zwei Partnern prä­sen­tie­ren: bei der Tele­kom, mit der schon seit ge­rau­mer Zeit eine Ko­opera­tion läuft, und beim Service-Bund, der seinen rund 60.000 Mit­glie­dern nun eine in­te­grier­te Bran­chen­lösung auf Basis der enforePOS Gastro Edition anbietet.

Inventur
RFID-Schlitten für Smart­phones schafft 700 RFID-Tags pro Sekunde

RFID-Schlitten für Smart­phones schafft 700 RFID-Tags pro Sekunde Dass sich Denso mit ID-Tech­no­logien aus­kennt, ist klar, seit man dort in den 1990er Jahren den QR-Code erfand. Jetzt hat das Un­ter­neh­men einen RFID-Schlit­ten auf den Markt ge­bracht, der „nahe­zu jedes Smart-Gerät“ zum High­speed-Scanner auf­rüsten kann.

secIT 2019
Das BSI baut ein Netzwerk für IT-Sicherheit auf

Das BSI baut ein Netzwerk für IT-Sicherheit auf Die meisten Betriebe kümmern sich lieber um ihr Kerngeschäft als um die Sicherheit. Weil aber oft schon ein einziger schlagkräftiger Cyberangriff die Pleite bedeuten kann, ist hier Nachhilfe dringend angeraten.

Kollaboratives Arbeiten
Wie vernetztes Team­work das Ge­schäft voranbringt

© Deutsche Telekom
Smartphones, Web­konferenzen und Soft­ware zur Ab­stim­mung oder Zu­sam­men­arbeit haben im Verein mit guter Netz­anbin­dung be­weg­liche, ver­teil­te Teams ge­schaf­fen, die meist aus­ge­spro­chen effek­tiv und pro­duk­tiv ar­bei­ten. Von dieser Ent­wick­lung pro­fi­tie­ren kleine und mitt­lere Un­ter­nehmen ganz besonders. mehr...

Green Datacenter
Wer Datacenter baut, damit es zwischen den Servern zieht

© OVH
Durchdachte Energie- und Kühl­konzepte können den RZ-Energie­verbrauch deut­lich senken. Ent­schei­dend ist dabei aller­dings die Bau­weise, die maß­geb­lich die Luft­führung zwischen den Racks bestimmt. Im kon­kre­ten Bei­spiel hat ein be­ab­sichtig­ter Kamin­effekt dazu bei­ge­tragen, die Energie­kosten zu halbieren. mehr...

PaaS und Container
Wer Container auf PaaS-Basis als Geschäftsräume einrichtet

© Nexinto – PlusServer GmbH
Immer mehr Work­loads laufen heute auf cloud­basierten Platt­formen, die sich zu zen­tra­len Kno­ten­punkten ent­wickeln, in denen die ver­schie­den­sten Pro­zesse zu­sam­men­laufen. Das bedeutet: Der Ge­schäfts­erfolg agiler Un­ter­nehmen hängt davon ab, wie diese Platt­form­dienste or­ga­ni­siert und ge­sichert sind. mehr...

Academic Cloud
Wie File­sharing für For­schungs­daten funktioniert

© Academic Cloud – Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen
Die Academic Cloud ist für über 200.000 User kon­zi­piert und stellt mit einer Speicher­kapazität von rund 1 Peta­byte be­son­dere An­for­de­run­gen an die Ser­ver­architek­tur. Doch der Auf­wand lohnt sich: Die Open-Source-basierte Lösung ist ein wei­te­res Bei­spiel für er­folg­reiche Ver­netzung in For­schung und Bildung. mehr...

Penetrationstest in der Umsetzung
Wie kon­trol­lierte Pentrations­tests ablaufen

© Johnny Lye – Fotolia
Bei einem Penetrations­test prüft ein meist ex­ter­ner Dienst­leister, ob ein Netz­werk An­griffs­flächen bietet. Auf­trag­geber und -nehmer müssen dabei ihre Ziele klar de­fi­nie­ren und schriftl­ich fest­halten. Beim Test selbst gilt es, recht­liche Vor­schrif­ten zu re­spek­tie­ren – auch die Rechte des Cloud-Anbieters. mehr...

DSGVO-Auskunft
Wie Kommunen mit DSGVO-Daten­anfragen umgehen

© gringoglueck – Fotolia
Gemäß der Daten­schutz­grund­verordnung kön­nen seit Mai 2018 alle Bürger Aus­kunft darüber ver­lan­gen, ob und wie ihre Daten ver­arbei­tet werden – so­wohl von Un­ter­neh­men als auch von Be­hör­den. Für Kom­mu­nen können um­fang­reiche Aus­kunfts­ersuchen enor­men Auf­wand zur Folge haben. Darauf soll­ten sie gefasst sein. mehr...