Cloud und Unclouding
Wann die Cloud-Migration sich im Kreis dreht

© <a href="https://unsplash.com/@solidpixel?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Pelly Benassi</a> – <a href="https://unsplash.com/s/photos/migration?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>
Während die einen mit ihren Work­loads erst Kurs auf die Cloud nehmen, fliegen andere schon wieder zurück. Seit den ersten Tagen, als kaum jemand etwas mit „Cloud“ anfangen konnte, war die strate­gische Navi­gation nicht so irritie­rend. Faust­regeln für Ent­scheider gibt es leider nicht. Oder doch? mehr...

Kryptologie studieren
Wo Mathematiker Krypto­logie studieren

© Funtap – fotolia
Wenn andere nur böhmische Dörfer sehen und Bahn­hof verstehen, fängt für Krypto­logen der Spaß erst an: Die Wissen­schaft der Ver- und Ent­schlüsse­lung ist zwar so alt wie die Kom­muni­ka­tion, feiert im In­for­ma­tions­zeitalter aber ein Revival. Und all­mählich wächst mit dem Bedarf auch das Studienangebot. mehr...

Digitalisierung im deutschen Südwesten
Wie Baden-Württemberg die Digitalisierung angeht

© David Franck – Trumpf
Der digitale Wandel setzt Unter­nehmen unter Druck: Wer im An­ge­sicht der globalen Kon­kurrenz wett­bewerbs­fähig bleiben will, muss in neue Tech­no­logien in­vestieren, um nicht den An­schluss zu ver­lieren. Im Spagat zwischen Tradition und Inno­vation zeigen die digitalen Vor­zeige­unter­nehmen des Süd­westens, wie die Trans­formation gelingt. mehr...

Bonität
Kreditverlierer sind Gastro­nomie, Hotellerie und Freizeit

Kreditverlierer sind Gastro­nomie, Hotellerie und Freizeit

Das Kredit­programm der Bundes­regierung in der Corona-Krise wird über die KfW ab­ge­wickelt, die Anträge gehen wie gewohnt über die Haus­bank. Den größten Teil des Ausfall­risikos über­nimmt die KfW, der Zins­satz hängt aber u.a. von der Bonität der Firma ab – und in diesem Punkt steht der Mittel­stand derzeit nicht gut da.

Kurzarbeit in der Corona-Krise
Arbeitsausfall unbedingt bis zum 31. März anzeigen

Arbeitsausfall unbedingt bis zum 31. März anzeigen

Unternehmer, die von der Corona-Krise betroffen sind, erhalten Erleichterungen beim Zugang zum Kurzarbeitergeld (KUG). Vorerst wichtigster Stichtag für Arbeitgeber ist dabei der 31. März 2020. Bis zu diesem Termin muss der zuständigen Arbeitsagentur die „Anzeige über Arbeitsausfall“ vorliegen. Nur dann können Unternehmen rückwirkend zum 1. März 2020 Kurzarbeitergeld beantragen.

Interview:Andreas Franken über Arbeitsplatzsicherung
Was der Forderung, Arbeits­plätze zu erhalten, fehlt

© Franken-Consulting
In der Digitalisierung werden, wie bei jedem Struktur­wandel, alte Geschäfts­modelle obsolet und ge­wohnte Arbeits­plätze fallen weg – unter Um­ständen massen­haft. Dieses Problem als Schwarzen Peter den Unter­nehmen zu­zuschieben, ist wenig hilf­reich, sagt Andreas Franken im Mittel­stands­Wiki-Interview. mehr...

Brandschutz für Rechenzentren
Was Rechen­zentren vom Brand­schutz verlangen

© Wagner Group
Frankfurt am Main ist eine globale Daten­dreh­scheibe: Der DE-CIX erreicht Spitzen­werte von 6,7 Tera­byte pro Sekunde. Tele­house Deutsch­land unter­hält dort eines der größten Rechen­zentren. Es gelten höchste Sicher­heits­anforderungen, denn auch im Brand­fall müssen die Trans­aktionen un­be­ein­trächtigt ablaufen. mehr...

CES 2021 planen
Wann sich Aussteller auf die CES 2021 vorbereiten

© CES
Im Januar blickt die gesamte Tech-Welt wie gebannt auf die CES in Las Vegas. Und im Februar steht schon die Planung für das Folge­jahr an. Denn die Zeit ist für inter­essierte Aus­steller knapp, egal ob Mittel­stand und Hidden Champion oder Welt­konzern. Einige Dead­lines laufen bereits Anfang März aus. mehr...

Datenschutz
Wann kleinen Kommunen die DSGVO-Umsetzung gelingt

© <a href="https://unsplash.com/@markusspiske?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Markus Spiske</a> – <a href="https://unsplash.com/s/photos/germany-town-hall?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>
Das leidige Verarbeitungs­verzeichnis zum Beispiel. Oder das Prinzip der Daten­sparsamkeit. Vor allem in kleineren Ge­meinden ist die DSGVO-Um­setzung noch längst nicht so weit, wie sie sein sollte. Hier sind die wichtigsten Daten­schutz­aufgaben und eine Liste mit Hand­reichungen, Mustern und Vorlagen. mehr...

Smart Grids in Österreich
Wo Sektoren­kopplung neue Netze testet

© Wien Energie GmbH
Die Versorgungs­netze der nahen Zu­kunft werden intel­li­genter und kom­plexer sein als heute. Bis­lang sind die öster­reichi­schen Netze noch stark zen­tra­li­siert, zudem spielen die Strom­kunden eher eine passive Rolle. Das soll sich ändern. Der Um­stieg auf künftige Smart Grids ist bereits in vollem Gange. mehr...

Digitale Souveränität
Wie die Verwaltung den Windows-Entzug schafft

© <a href="https://unsplash.com/@stadsa?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Tadas Sar</a> – <a href="https://unsplash.com/s/photos/microsoft-computer?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>
Der Bundes­innen­minister hat die digitale Souveränität zum Schwer­punkt­thema erklärt. Den Aus­schlag für diesen Ent­schluss gab eine PwC-Markt­analyse, die vor allem mit dem Öko­system von Micro­soft hart ins Gericht geht – und Vor­schläge macht, wie sich die Ver­waltung aus der Ab­hängig­keit befreien könnte. mehr...