Messestandorte in Österreich
Welche Messen 2019 in Öster­reich anstehen

© Reed Messe Wien – G. Szuklits
Der inter­natio­nale Messe­kalender für Öster­reich ist ver­gleichs­weise über­schau­bar. Der geo­grafi­sche Schwer­punkt liegt klar in Wien. Nicht zu un­ter­schätzen sind je­doch die Fach­termine in den Re­gio­nal­zentren, vor allem auf den Ge­bie­ten Tou­ristik, Um­welt und En­er­gie in­klu­si­ve Bau­en und (Berg-)Sport. mehr...

MOOCs
Womit MOOCs und Open Uni­ver­sities Punkte machen

© anyaberkut – Fotolia
Zuerst war es ein riesiger Hype. Dann haben hohe Ab­bruch­quoten, keine Zeug­nisse und an­onyme Teil­nehmer­gruppen das Image der Massive Open On­line Courses (MOOCs) mas­siv be­schä­digt. Doch die On­line-Unis sind bes­ser als ihr Ruf. Aber wel­che Vor­teile bie­ten MOOCs eigent­lich und wer sind die besten Anbieter? mehr...

Digitalstrategie Österreich
Welche Digital­strategie Öster­reich einschlägt

© Klaus Morgenstern – FFG
Das Wort „digital“ kommt 200-mal im Pro­gramm der Bun­des­regie­rung unter Kanzler Kurz vor. Das be­tont Mar­ga­re­te Schram­böck, die Chefin des ersten Mi­niste­ri­ums, das „Di­gi­ta­li­sie­rung“ im Namen führt. Ehr­geizige An­kün­di­gun­gen tref­fen seit­dem auf einen teils noch un­ent­schlos­sen wir­ken­den Tech­no­logiestandort. mehr...

Mobilfunk
Netz­ab­deckung ist wich­ti­ger als Geschwindigkeit

Netz­ab­deckung ist wich­ti­ger als Geschwindigkeit Verfügbarkeit schlägt Schnellig­keit: Eine flächen­deckende LTE-Ver­sor­gung würde der In­du­strie mehr nutzen als ein lücken­haftes 5G-An­ge­bot. Zu diesem Schluss kommt Sopra Steria Con­sulting in einer ak­tu­el­len Analyse.

Intralogistik
Die Brems­energie des einen Regal­bedien­geräts treibt das nächste an

Die Brems­energie des einen Regal­bedien­geräts treibt das nächste an Flexible Lager mit hoher Leistungsdichte sind derzeit einer der wichtigsten Stellschrauben der Kostenoptimierung. Das zahlt sich allerdings erst dann aus, wenn die Intralogistiksysteme nicht nur hocheffizient arbeiten, sondern auch hochverfügbar bleiben. Und im besten Fall verlieren sie praktisch keine Energie.

Online-Umfrage
Das IfM Bonn will wissen, wie hoch der Büro­kratie­aufwand ist

Das IfM Bonn will wissen, wie hoch der Büro­kratie­aufwand ist Behörden, Ämter und An­mel­dun­gen, Ar­chi­vie­rungs- und andere ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­ne Pflich­ten – ge­fühlt verbringen viele Un­ter­nehmen mehr und mehr Zeit mit der Er­fül­lung büro­kra­tie­bedingter Auf­gaben. Das In­sti­tut für Mit­tel­stands­forschung (IfM) Bonn ruft da­her zu einer groß an­ge­leg­ten Unter­neh­mens­be­fra­gung auf.

Cobots
Abgerundete Plastik­schellen machen Energie­ketten sicherer

Abgerundete Plastik­schellen machen Energie­ketten sicherer Industrie­roboter sind längst nicht mehr nur gna­den­los agierende Ma­schi­nen, deren Trei­ben man aus siche­rer Distanz ver­folgt. Immer mehr Mo­del­le ar­bei­ten als so­ge­nann­te Co­bots Hand in Hand mit Men­schen. Umso wich­ti­ger wer­den dann alle Safety-Aspekte, nicht nur am Ro­bo­ter selbst, son­dern auch bei den Zuführungen.

Industrie 4.0
Das Bünd­nis „Zu­kunft der In­dustrie“ schlummert

Das Bünd­nis „Zu­kunft der In­dustrie“ schlummert Lange nichts mehr ge­hört vom Bünd­nis Zu­kunft der In­dustrie“. Es wurde im März 2015 ge­grün­det, um die Wett­be­werbs­fähig­keit Deutsch­lands zu stär­ken. Die FDP fragte nun im Bun­des­tag nach dem Sach­stand und ge­plan­ten Projekten.

Kunststoffverarbeitung
Horizontale IML-An­lage bleibt im Ge­samt­zyklus unter 3,5 Sekunden

Horizontale IML-An­lage bleibt im Ge­samt­zyklus unter 3,5 Sekunden Auf der FAKUMA 2018 in Frie­drichs­hafen hatte die Witt­mann Bat­ten­feld GmbH eine ganze Reihe in­ter­es­san­ter Spritz­gieß­maschinen dabei, darunter die über­arbeitete VPower. Auch den hor­izon­talen W837-pro-Robo­ter hat der öster­rei­chi­sche An­bie­ter gründ­lich stan­dar­di­siert und beschleunigt.

3D-Lasertracker
6Probe er­fasst auch ver­steckte Ecken

6Probe er­fasst auch ver­steckte Ecken Bislang markierte die Kom­bi­na­tion von Van­tage Tracker und Faro­Arm zum Super 6DoF Track­Arm die Ober­kante der 3D-Mess­systeme von Faro. Seit Ok­to­ber gibt es eine er­wei­ter­te Kom­plett­lösung mit der neuen 6Probe.

Serverschränke für die Industrie 4.0
Wie viel Sicher­heit in In­dustrie-Schalt­schränken steckt

© Rittal GmbH & Co. KG
Mit der (I)IoT-Ver­netzung steigt das Ver­letzungs­risiko. Das gilt so­wohl „di­gi­tal“ als auch ganz hand­fest: Es gibt Online-Hacker und es gibt Schalt­schränke, die direkt an der Mon­tage­zeile stehen. DCIM-Systeme, die kri­ti­sche IT-Pa­ra­me­ter über­wachen, müs­sen außer­dem selbst gegen An­grif­fe ge­sichert sein. mehr...

Branchenverzeichnis mit Terminverwaltung
Wie Kunden per Telefonbuch einen Termin vereinbaren

© pepscostudio – Fotolia
Dass man Firmen direkt aus dem Ein­trag im Tele­fon­buch heraus an­rufen kann, ist heute selbst­ver­ständ­lich. Laden­geschäfte zeigen dazu ihre Öff­nungs­zeiten. Für Hand­werker, Dienst­leister oder Be­ra­ter ist eher ein On­line-Termin­service rat­sam. Damit re­ser­vie­ren sich Kunden selbst ein freies Zeitfenster. mehr...

Unsichtbarer Bargeldtresor
Wie Bar­geld­be­stände im Haus sicher bleiben

© Lock Your World GmbH & Co. KG
Scheine und Münzen haben keines­wegs aus­ge­dient. Wer regel­mäßig grö­ße­re Be­trä­ge in Woh­nung oder Ge­schäft auf­be­wah­ren muss, ist gut be­ra­ten, für zu­ver­läs­si­gen Dieb­stahl­schutz zu sor­gen. Eine siche­re und zu­gleich un­ver­däch­ti­ge Tresor­lösung kom­bi­niert Wand­versteck mit preis­ge­krönter pylocx-Technologie. mehr...

Smart-City-Beispiele in Österreich
Wo Öster­reich energie­smarte Sied­lungen baut

© C. Fürthner_MA18 – Wien 3420 aspern Development AG
Während Deutsch­land um eine Smart-City-Strategie ringt, sieht sich Austria als Vor­reiter­nation. Nicht nur Wien, sondern auch Salz­burg, Graz oder Klagen­furt haben eigene Smart-City-Ini­tia­ti­ven auf­ge­legt. Neben zeit­ge­mäßen Mo­bi­li­täts­konzepten stehen fast über­all energie­sparende Bau­weisen im Vordergrund. mehr...

Smart-City-Beispiele in Bayern
Wo Bayern mit Flug­taxis landen will

© Lilium GmbH
Bayern will außer Kon­kur­renz laufen und trotz­dem immer Erster sein. Das ist in der Dis­zi­plin Smart City nicht anders. Ent­sprechend ehr­geizig sind die meist tech­no­lo­gie­getriebenen Leucht­turm­projekte, die von München aus an­ge­stoßen werden. Sie rücken be­son­ders den Aspekt Mo­bi­li­tät in den Vordergrund. mehr...

Smart-City-Beispiele Hamburg, Berlin, Göttingen
Wie smart Hamburg, Berlin und Göttingen sind

© zapp2photo – Fotolia
Utopien von Zukunfts­städten mit digi­talem Ner­ven­system be­schäf­ti­gen Ar­chi­tek­ten, Städte­planer, IT- und Tele­kom­munikations­experten eben­so wie Künst­ler und Schrift­steller schon seit es Rechen­maschinen gibt. Die jüngste Mani­festa­tion ist die Smart City. So wie es aus­sieht, könnte daraus wirk­lich etwas werden. mehr...