Fernstudium
Wie sich Beruf und Fernstudium vereinbaren lassen

© AlesiaKan – Adobe Stock

Es kostet Kraft, Zeit und Nerven, aber es lohnt sich am Ende fast immer: Das berufs­begleitende Studium neben dem Job erfreut die Personaler, erweitert die beruf­lichen Optio­nen und gibt der Karriere oft einen enormen Schub. Die Zeit der Doppel­belastung will aller­dings gründ­lich geplant sein. mehr...

Spintronik
Wie Bochum die Daten­übertragung neu erfindet

© Kramer – Ruhr-Universität Bochum

Immer mehr Daten, die immer schneller analysiert werden sollen – da geraten die bis­herigen Techno­logien an ihre Grenzen. Ganz neue Möglich­keiten bietet die Spin­tronik. An der ultra­schnellen und spar­samen Daten­übertragung durch den Spin der Elektronen arbeitet ein Team der Ruhr-Universität Bochum. mehr...

KI-Manager
Wer KI ins Unternehmen holt

© vegefox.com – Adobe Stock

Künstliche Intelligenz entwächst den Kinder­schuhen. Die Möglich­keiten der neuen Techno­logie scheinen schier un­erschöpflich. Um den Unter­nehmen praxis­nahe An­wendungs­potenziale zu er­schließen, werden auch speziali­sierte KI-Manager gesucht, für die es jetzt neue Fort­bildungs­möglichkeiten gibt. mehr...

Spin-offs & Life Sciences
Heise-Beilage präsentiert süd­deutsche Scientre­­preneure

Heise-Beilage präsentiert süd­deutsche Scientre­­preneure

Nicht nur die c’t 24/2020 in den Post­leitzahlen­bereichen 4 und 5 hat eine eigene Themen­beilage bekommen, sondern auch die süd­lichen Regionen; dort ist es die Beilage „IT-Unter­nehmen aus der Region stellen sich vor“ 2/2020, die die PLZ-Regionen 6 bis 9 abdeckt. Die gesamten 28 Seiten gibt es im Presse­zentrum des Mittel­stands­Wiki frei als PDF zum Download.

Nuance-Whitepaper
Zu New Work gehört flexible Spracherkennung

Zu New Work gehört flexible Spracherkennung

Nuance hat ein neues White­paper herausgebracht: „Neue Arbeits­weisen dank cloud­basierter Sprach­erkennung“. Autor ist der IT-Fach­journalist Dr. Thomas Hafen. Er greift auf das Modell der New Work Charta des Psycho­logen Markus Väth zurück und kon­zentriert sich auf die Aspekte Kom­muni­kation, Collabo­ration und Produktivität.

Digitalstrategie
Lübeck will Smart City werden

Lübeck will Smart City werden

Die Hansestadt Lübeck hat vor, sich zu einer Smart City zu ent­wickeln. Erste Ansätze wurden bereits im Rahmen von Stadt­teil­konferenzen sowie im Planungs­projekt Lübeck:überMorgen entwickelt. Unter­stützt wird Lübeck dabei vom Verein Energiecluster Digitales Lübeck.

Corona-Hilfe III
Der DigitalPakt Schule belohnt jetzt auch Admins

Der DigitalPakt Schule belohnt jetzt auch Admins

Der DigitalPakt Schule ist ein Förder­programm des Bundes, das den Weg zum digitalen Klassen­zimmer ebnen soll. Er trat bereits vor dem Aus­bruch der Corona-Pandemie in Kraft. Hierzu wurden 5 Milliarden Euro an Förder­geldern bereit­gestellt, von denen bislang erst ein Bruch­teil abgerufen worden ist.

Interview:Andreas Franken über SERPs und Suchmaschinen
Was Platz 1 bei Google kostet

© FRANKEN-CONSULTING, Andreas Franken

Bei Google auf Platz 1 zu kommen, ist gar nicht so schwer und kostet kaum etwas. Als Andreas Franken das sagte, schrieben wir das Jahr 2013 und SEO/SEA waren junge Disziplinen. Jetzt hat er es schriftlich: Bei den organischen Google-Platzierungen steht seine Unternehmens­beratung an erster Stelle. mehr...

Supply-Chain-Krisenmanagement
Wie Firmen in der Krise die Produktion finanzieren

© <a href="https://unsplash.com/@andrea_natali?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Andrea Natali</a> – <a href="https://unsplash.com/s/photos/business-two?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>

Die Corona-Pandemie hat aufgezeigt, wie empfindlich die modernen Liefer­ketten sind, speziell in der Just-in-Time-Produktion. Diese Effekte der Krise lassen sich finanzierungs­technisch aber abfedern. Die Instrumente sind bereits gut erprobt, zum Beispiel Sale and Lease Back, Factoring und Finetrading. mehr...

Transformation Canvas
Wie ein Transformation Canvas den Wandel darstellt

© Anne M. Schüller

Bei Banken und förmlichen Förder­anträgen braucht es einen Business-Plan. Sonst arbeiten Start-ups lieber am Business Model Canvas, wo sie alles auf einen Blick über­schauen. Dasselbe Prinzip lässt sich auch im (digitalen) Wandel für Trans­formations­prozesse verwenden: als Trans­formation Canvas. mehr...

Applied Artificial Intelligence in Regensburg
Wie Regensburg seine KI-Wirtschaft fördert

© Stadt Regensburg

Praktische Anwendungen künstlicher Intelli­genz sind das Ziel der Regens­burger AIR-Initiative. Die Ko­ordination dieses Brücken­schlags zwischen Hoch­schul­forschung und Unter­nehmen über­nimmt vor­erst die Stadt Regens­burg selbst. Denn: „Neutralität schafft Ver­trauen“, sagt Projekt­leiter Philipp Berr. mehr...

Open Source im Bund
Warum das ITZBund auf offene Standards zielt

© cacaroot – Adobe Stock

Der Einsatz quell­offener Software ist bei den deutschen Bundes­behörden und Ministerien bereits seit Längerem Thema. Die ver­änderte welt­politische Lage und neue Studien zur Ab­hängig­keit von einzelnen Her­stellern haben die Dis­kussion an­geheizt und auch für Ge­sprächs­stoff in den Kommunen gesorgt. mehr...

Datenschutzbeauftragte
Was Daten­schutz­beauftragte können müssen

© <a href="https://unsplash.com/@wordsmithmedia?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Allie</a> – <a href="https://unsplash.com/s/photos/computer-coffee?utm_source=unsplash&utm_medium=referral&utm_content=creditCopyText">Unsplash</a>

Etwas von IT verstehen müssen sie, so viel ist klar. Und von Recht natür­lich. Und davon, wie Unter­nehmen und Organi­satio­nen ticken. Einiges aus­halten sollten sie auch können, ver­mitteln, nach­haken und er­klären. Außer­dem, rät DSB Elisabeth Mayer, sollten sie wissen, wie Kaffee­automaten funktionieren. mehr...