Integriertes Systemmanagement senkt IT-Kosten

Die Acer Computer GmbH hat mit Altos G330 und Altos G540 zwei neue Server der Tower-Serie auf den Markt gebracht, die durch die Integration von umfassenden Systemmanagement- und Installations-Tools die IT-Kosten senken sollen.

Anzeige
Webcast Fortinet 28.5.2020

Beide Server sollen Hochverfügbarkeits-Merkmale mit investitionsschützenden Ausbaumöglichkeiten kombinieren und als Workgroup, DNS-Server, Domain Controller oder für die Dateiverwaltung, Druck- und Faxdienste eingesetzt werden können. Zielgruppen des Altos G330 seien kleinere und mittelständische Unternehmen, die einen skalierbaren und Investitionsschutz bietenden Server benötigen. Durch die flexible Systemarchitektur und die modulare Bauweise könne der Altos G330 auf das jeweilige Budget abgestimmt werden. Der unverbindlich empfohlene Endkundenpreis beginne bei 712 Euro brutto.

Der Altos G540 sei ein Workgroup-Server und basiere auf 64-Bit- und Dual Core-Technologie, der für die nächste Generation der Quad-Core-Prozessoren vorbereitet wäre. Der Altos G540 sei ab 1486 Euro brutto erhältlich. Die Acer Altos Server sollen mit Acer Easybuild zur einfachen Installation ausgestattet sein. Die mitgelieferte Software ASM 7.1 (Advanced Server Manager) ermögliche ein Konfigurationsmanagement, Asset-Management, Systemintegritätsmanagement, Leistungsmanagement sowie eine Fernverwaltung. Alle Server der Acer Altos Reihe könnten individuell über den Acer Online Server Konfigurator zusammen gestellt werden (Quelle: Acer Computer GmbH/OSC).