Smarte Logistik für den Unternehmenserfolg

In Remagen findet am 14 Juni zum sechsten Mal ein Logistikforum statt. Auf dem Programm stehen Strategien und Technologien von Unternehmen, die sich selbst durch intensive Marktbeobachtung und entsprechende Kompetenz enorme Wettbewerbsvorteile verschafft haben. Insgesamt sechs Referenten werden IT-Trends wie RFID oder Scannings, strategisches Logistikcontrolling und hochtechnologische Lagersysteme beleuchten.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Weitere Themen sind kostentangierende Stauraum- und Transportplanung und Produktivitätssteigerung durch intelligente Lagersysteme. Die Seeburger AG wird als RFID-Preisträger kritisch RFID als Wettbewerbsvorteil für den Mittelstand hinterfragen. Ferner wird der Arbeitsmarkt für Logistiker näher unter die Lupe genommen.

Das Remagener Logistikforum richtet sich alljährlich an Fach- und Führungskräfte, die ihr Logistikwissen erweitern und interessante Gespräche und Diskussionen im Kollegenkreis führen wollen.

Veranstaltungsort ist der RheinAhrCampus, ein Standort der Fachhochschule Koblenz in Remagen. Für den Preis von 90 Euro bietet die Hochschule die Teilnahme an den sechs Fachvorträgen, die zusätzlich in einem Buchband den Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden. Ferner sind Mittagessen sowie Pausen-Snacks und Getränke im Preis enthalten. Auszubildende sowie Studierende zahlen einen ermäßigten Beitrag. Nähere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des Veranstalters. (idw/ml)