Mindestens 20 Millionen Schwarzarbeiter in der EU

Rund 5% der Europäer haben in einer soeben veröffentlichten Umfrage im Auftrag der EU-Kommission zugegeben, in den vergangenen zwölf Monaten selbst schwarzgearbeitet zu haben. Bei rund 410 Millionen EU-Bürgern ab 15 Jahren sind das 20,5 Millionen Schwarzarbeiter. Auch auf der anderen Seite, den Auftraggebern, boomt das steuerfreie Geschäft. Gut 11% der Europäer (45 Millionen Bürger) haben im letzten Jahr Schwarzarbeiter beschäftigt.

Weil nicht jeder bei solchen Befragungen die Wahrheit sagt, dürfte die tatsächliche Zahl noch viel höher sein.

Der durchschnittliche Lohn pro Schwarzarbeiterstunde lag zuletzt bei 16,60 Euro, wobei Männer 19 Euro und Frauen 12 Euro bekommen. Im Schnitt arbeitet jeder illegal Beschäftigte 200 Stunden pro Jahr, und zwar zwischen 60 Stunden in Skandinavien und 350 Stunden in Südeuropa. Besonders oft werden haushaltsnahe Dienstleistungen (20%), Leistungen rund ums Haus (16%) sowie Reparaturen und z.B. Frisördienste (16%) schwarz erledigt. (IW Köln/ml) ENGLISH

Verwandte Artikel