Plattformunabhängiges Rechnungswesen macht flexibel

Zukunftssicherheit und Flexibilität sind wünschenswerte Eigenschaften einer Software-Lösung. Die SoftM Software und Beratung AG wird auf der Systems 2007 unter anderem ein Java-basiertes Rechnungswesen vorstellen, das diesen Ansprüchen genügen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Bei dem Java-Rechnungswesen handelt es sich um eine Neuentwicklung für Finanz- und Anlagenbuchhaltung und Controlling. Die Anwendung unterstützt den internationalen Einsatz und ist durch Verwendung von Unicode sprachenunabhängig. Zudem hat SoftM für die Rechnungslegung verschiedene Standards parallel berücksichtigt, das HGB ebenso wie IFRS oder US-GAAP. Unternehmensstrukturen können ebenso abgebildet werden wie zeit- und mengenabhängige Steuersätze.

Für die Anlagenbuchhaltung stehen insbesondere ein Anlageinformationssystem, unabhängige Abschreibungsbereiche pro Bilanzierungskreis sowie frei parametrisierbare Abschreibungsarten zur Verfügung. Die Controlling-Funktionen ermöglichen Hochrechnungen, Simulationen, Planvergleiche und die freie Definition von Berichten. Ein integriertes Business-Intelligence-Cockpit zeigt die wichtigsten Finanzkennzahlen im Überblick. Das neue Rechnungswesen wird unter anderem standalone als eigenständige Financials-Lösung angeboten (Quelle: SoftM Software und Beratung AG/OSC).