Innovaphone IP2000 erlaubt IP-Telefonie auf bis zu 20 Kanälen

Durch die Bereitstellung von bis zu 20 Sprachkanälen kann die IP-Telefonielösung IP2000 von der Innovaphone AG an den jeweiligen Bedarf von kleinen und mittelständischen Unternehmen oder Filialbetrieben angepasst werden, wodurch sich die Betriebskosten beschränken lassen.

Anzeige
© Heise Business Services

Die CeBIT-Neuheit IP2000 basiert auf der Telefonanlagensoftware Innovaphone PBX und ermöglicht die Verwaltung von bis zu 1.000 Nebenstellen. Die Bausteine von Innovaphone unterstützen die Konvergenzstandards H.323/H.450 und SIP und können so in heterogenen Umgebungen eingesetzt werden. Eine Bindung an einen bestimmten Hardwarehersteller ist nicht vorhanden, so dass bestehende Investitionen in Telefone geschützt sind und die Migration auf die neue Telefonanlage schrittweise erfolgen kann. Auf rotierende Bauelemente wie etwa Lüfter oder Festplatten wurde verzichtet, um die Sicherheit und Stabilität der Anlage zu erhöhen.

Das VoIP-System ist laut Anbieter innerhalb weniger Sekunden nach dem Systemstart verfügbar, da ein selbst entwickeltes Echtzeit-Betriebssystem genutzt wird. Die DSP-Technologie (Digital Signal Processor) sorgt laut Anbieter bei begrenzten Bandbreiten für eine hohe Sprachqualität. Die TK-Anlage IP2000 unterstützt zudem ENUM (Quelle: Innovaphone AG/OSC).