15 Millionen Deutsche buchen Urlaub online

Sieben von zehn Deutschen über 14 Jahren mit Internetzugang haben bei Reisebuchungen vorher bereits Preisvergleiche im Netz genutzt und jeder Vierte auch die ganze Reise oder Teile davon im Internet gebucht. In absoluten Zahlen sind das 15 Millionen Bundesbürger. Das bedeutet für die Tourismusbranche eine neue Ausrichtung im Geschäft mit dem Endkunden.

Anzeige

Die genannten Zahlen gaben der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) und der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) am Dienstag in Berlin bekannt. Grundlage ist die Studie „Reiseanalyse 2008“, für die 7800 Deutsche repräsentativ befragt wurden.

Hotels und Flüge führen die Hitliste der Online-Reiseplanung an. So haben im vergangenen Jahr 4,5 Millionen Deutsche eine Unterkunft und 3 Millionen ein Flugticket über das Netz gebucht. 2,6 Millionen Surfer buchten eine komplette Reise – entweder pauschal oder im Baukastenprinzip. Das Internet wird außerdem dazu genutzt, Fahrkarten zu kaufen und Mietwagen zu buchen.

Der Anteil der Online-Bucher hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. 2003 gaben lediglich 6% der Deutschen mit Internetzugang an, Reiseleistungen online zu buchen – im Januar 2008 waren es bereits 38%. Noch größer ist die Bedeutung des Internets bei der Recherche. So beginnt fast jede Urlaubsreise im Web. 72% der Surfer gehen ins Netz, um Informationen für den Urlaub zu sammeln. Besonders gefragt sind dabei allgemeine Angaben zum Reiseziel sowie Preisvergleiche. 2003 lag der Anteil der Deutschen mit Online-Zugang, die das Internet für die Urlaubs-Recherche nutzten, erst bei 17%.

Eine 30-seitige Broschüre „Daten & Fakten zum Online-Reisemarkt 2008“ des VIR mit Zahlen und Analysen zum Tourismusmarkt steht kostenlos per Download zur Verfügung. (BITKOM/ml) ENGLISH