Software erleichtert die Konfiguration mobiler Geräte

Mit der aktuellen Version 2.5 ändert Corisecio die Programmarchitektur und das Lizenzmodell seiner Lösung Mobile Suite. Ab sofort basieren alle Komponenten auf der plattformübergreifenden securityRunTime als einheitliches Grundmodul für sicheres Gerätemanagement. Im geänderten Preismodell fallen für die securityRunTime – und damit für das Device-Management-Grundmodul für Smartphones und PDAs – keine Lizenzkosten für Unternehmenskunden an.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mobile Suite 2.5 ist eine Enterprise-Lösung für den Einsatz von Smartphones und Pocket PCs im Unternehmen. Durch die zentrale Administration sollen Unternehmen die vollständige Kontrolle über ihre eingesetzten mobilen Geräte erhalten und gleichzeitig die Nutzbarkeit für die Benutzer verbessern können.

Corisecio securityRunTime ist eine sichere Laufzeitumgebung für mobile Geräte. Remote-Konfiguration für Windows Mobile ist bereits im Basismodul integriert und kann zur effizienten Konfiguration von Windows-Standardprogrammen – z.B. E-Mail, Exchange, VPN– und Netzwerkverbindungen – lizenzkostenfrei genutzt werden. Auch Programme von Drittherstellern können automatisch mit installiert und über generische Funktionen eingestellt werden. Die Benutzer erhalten somit direkt einsatzfähige Geräte.

Mit den neuen Versionen der Module Mobile Firewall, LBS Automation und Mobile PKI soll sich das Basismodul zu einer vollständigen Enterprise-Lösung erweitern lassen. Automatischer OTA-Roll-Out (Over the Air) und Integration in vorhandene Unternehmensstrukturen wie LDAP, Active Directory oder Trust Center sollen die nahtlose Integration mobiler Geräte in Unternehmensprozesse ermöglichen.

Die Mobile Suite 2.5 ist ab sofort für Windows Mobile 5.0/6.x verfügbar. (Quelle: Corisecio GmbH/GST)