Auf dem Weg zur globalen Finanzmarktregulierung

Zum Download
Zum Download

Die weltweite Finanzkrise hat die Regierungen aller Nationen wach­ge­rüt­telt. An diesem Wochenende sitzen die Staats- und Re­gier­ungs­chefs der wichtigsten Industrienationen und Schwellenländer – die so genannte G20 – in Pittsburgh am runden Tisch und beraten über Maß­nah­men, die eine zweite derartige Wirtschaftskatastrophe für die Zu­kunft verhindern können. Weitgehend verständigt haben sie sich bereits darüber, dass künftig jedes Finanzprodukt, jeder Fi­nanz­markt­teil­neh­mer und jeder Finanzplatz einer angemessenen Regulierung und Auf­sicht unterliegen soll.

Viele dieser Konzepte wurden bereits nach dem Aus für die US-Investmentbank Lehman Brothers vor gut einem Jahr auf den Weg gebracht hat.

Vor allem die deutschen Banken sind den  diskutierten Maßnahmen durchaus gewogen, denn auch sie sind an stabilen Wirtschaftsverhältnissen interessiert. Wie sich der Gipfel aus Sicht der Banken darstellt und viele Hintergrundinformationen zum Gipfel finden interessierte Leser in der Ausgabe 04 der Broschürenserie „defacto“ des Bankenverbands. Die Ausgabe mit dem Titel „G20-Gipfel in Pittsburgh: Auf dem Weg zu einer internationalen Finanzmarktregulierung“ steht als kostenloser Download online zur Verfügung.

(Bundesverband deutscher Banken/ml)