Vierte Rednet-Akademie für Behörden
Workshop für rechtskonformes Datenmanagement

Laut Rednet machen sich viele Behörden und Verwaltungen strafbar, ohne es zu wissen. Die Verantwortlichen sind sich oft nicht über die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und deren Konsequenzen bewusst. Welche Nachrichten dürfen und welche müssen laut Gesetzgeber sogar archiviert werden? Und wie viele Jahre müssen welche E-Mails revisionssicher aufbewahrt werden?

Diese und andere Fragen will Rednet am 3. Februar 2010 im Mainzer Atrium Hotel beantworten. Dort veranstaltet das Systemhaus die „4. Rednet-Akademie“, einen speziell für Behörden und Verwaltungen konzipierten kostenfreien Workshop. Die aktuelle Veranstaltung trägt den Titel „Speicherung und Archivierung von Daten – komfortabel und rechtskonform“.

Von 10 bis 15 Uhr sollen Experten der IT-Sicherheitsbranche Konzepte und Lösungen zum Thema Datenmanagement vorstellen. Zudem bringt ein Datenschutzbeauftragter die Teilnehmer über die rechtlichen Rahmenbedingungen zur E-Mail-Archivierung auf den neuesten Stand.

Der Workshop will Teilnehmern mit gezielten Lösungsansätzen neue Impulse für ein sicheres und wirtschaftliches Datenmanagement vermitteln. Denn ein qualifiziertes Datenmanagement ermöglicht die effiziente Verwaltung, Archivierung, Klassifizierung und Speicherung sensibler Informationen. Die Rednet-Akademie erläutert, wie sich dies beispielsweise durch die Virtualisierung von Festplattenspeichern gestalten lässt.

Informationen zur Agenda und eine Anmeldeformular stehen online bereit. (Quelle: Rednet AG/GST)