Reform des Insolvenzrechts
Unternehmen retten statt einstampfen

Podcast anhören: Bild anklicken
Podcast anhören: Bild anklicken

Die Bundesregierung will das deutsche Insolvenzrecht stärker auf die Rettung von Unternehmen ausrichten. Die Änderungen des Insolvenzrechts seien die „wichtigste Reform im Wirtschaftsrecht“, sagt Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (rechts im Bild). Insgesamt soll diese Reform in drei Stufen vor sich gehen, Tenor: Sanierung statt Pleite. Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Horst Piepenburg (links i. B.) sieht in der tradierten Sicht als Plei­te­ab­wick­lung einen Grund für die Scheu deutscher Unternehmer, rechtzeitig Insolvenz zu beantragen, solange eine Unter­neh­mens­ret­tung noch möglich ist.Der Podcast steht auch als Video-Podcast hier auf MittelstandsWiki.de zum Abruf bereit. (ml)