Datenschutz im Unternehmen
Wer Daten schützt, ist klar im Vorteil

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Peter Schaar
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Peter Schaar

Datenschutz sehen manche Unternehmen noch immer als lästige Pflicht und bei Kundenaktionen sogar als hinderlich. Aber das ist unklug, denn die Bundesbürger sind sensibel geworden und honorieren jene, die ihre Daten respektieren und schützen. So wird aus einer Pflicht ein Wettbewerbs­vor­teil. Nur – was müssen Unternehmen dafür tun? Um Antworten auf diese Frage zu finden, besuchten wir den MMR Kongress 2011 des Verbands der deutschen In­ter­netwirtschaft eco und der Zeitschrift Multimedia und Recht in Berlin.

Mit dem Siegeszug des Internet in den Unternehmen und bei den Bürgern haben sich in den letzten Jahren völlig neue Chancen für das Kundengeschäft, aber auch für Geschäftsprozesse aller Art ergeben. Wie mit jeder neuen Technologie sind aber nicht nur Vorteile mit dem Internet verbunden, sondern auch Nachteile, darunter Gefahren für Kunden- und Geschäftsdaten.

Eine der neuesten Datenschutz-Baustellen ist das sogenannte Cloud Computing, bei dem Unternehmensdaten auf Datenspeicher bei externen Dienstleitern ausgelagert werden.

Für unseren Podcast haben wir einige Statements von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (s. im Bild oben, links) sowie vom Bundesdaten­schutz­beauf­tragten Peter Schaar (s. im Bild oben, rechts) zu Datenschutzfragen auf dem eco-Kongress eingefangen.

Sehen Sie dazu auch unseren ergänzenden Video-Podcast mit weiteren Statements zum Themenkreis.

(ml)