Bioenergie-Förderung
Neun Millionen Euro für neue Forschungsvorhaben

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) sucht neue Forschungs- und Entwicklungsvorhaben aus dem Bereich Bioenergie. Für eine entsprechende Förderung der Vorhaben stehen in diesem Jahr 9 Millionen Euro aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) zur Verfügung. die Vorhaben müssen aus den folgenden Themenbereichen kommen.

Die neuen förderfähigen Themenschwerpunkte:

  • Züchtung zur Anpassung von Energiepflanzen an den Klimawandel
  • Intelligente Lösungen zur kombinierten Nutzung von Bioenergie und anderen erneuerbaren Energien
  • Effizienzsteigerung für dezentrale Bioenergie-Nutzungskonzepte
  • Entwicklung von Konversionsrouten zur Bereitstellung von Energieträgern aus nachwachsenden Rohstoffen mittels Algen
  • Effizienzsteigerung, Reduzierung von Treibhausgasemissionen und innovative Produktionsverfahren im Bereich Biokraftstoffe

Diese fünf Themenschwerpunkte ergänzen die bereits bestehenden, im Rahmen des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe des BMELV geförderten Schwerpunkte. Für Vorhaben aus den neuen Themenbereichen gibt es keine Einreichungsfrist. Projektskizzen sind an die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) zu richten, die den Bioenergiebereich des EKF als Projektträger des BMELV betreut. Nähere Informationen stehen im Internet zur Verfügung.

(Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe / ml)