Sensortechnik für Smartphones
Innen-Navi ohne GPS findet durch die Messehallen

Navi für Innenanlagen
Navi für Innenanlagen

Ein Navi für Innenräume soll künftig Smartphone-Nutzer ohne Verbindung zu GPS-Satelliten durch Gebäude wie Messezentren oder Shopping Malls führen. Dabei erfassen verschiedene Sensoren in einem kleinen Modul, das im Smartphone integriert ist, die Inhouse-Position des Besuchers und dirigieren ihn zur gewünschten Stelle.

Fraunhofer-Forscher in Kooperation mit Partnern haben diese Innenraum-Navigation entwickelt. Das fingernagelgroße Modul registriert offenbar ohne vorherige Programmierung, wie schnell und wie weit eine Person geht, außerdem nehme es auch die Marschrichtung des Nutzers wahr. Dazu wurden verschiedene Sensoren integriert, deren Informationen miteinander verrechnet werden. So erfasse ein Beschleunigungssensor z.B. die Bewegung des Körpers, und über einen Magnetfeldsensor werde die Ausrichtung des Körpers durch dessen Lage zum Erdmagnetfeld gemessen. Beides zusammen ergebe ein genaues Bewegungsmuster.

Damit das Innenraum-Navi die entsprechenden Gebäude (er)kennt, sollen Smartphones künftig dreidimensionale Gebäudepläne, z.B. über QR-Codes, aus dem Internet herunterladen. Die Lösung ist ab morgen auf der Nürnberger Messtechnikmesse Sensor+Test 2012 (22.–24. Mai) am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand (Halle 12, Stand 202) zu sehen. (Fraunhofer/hw)