E-Mobility
DEKRA vergibt Gütesiegel an Elektroladestationen

Elektrofahrzeugprüfung, Foto: DEKRA
Elektrofahrzeug­prüfung

Die Experten des Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Vereins DEKRA wollen mehr Transparenz und Sicherheit in den Markt für Ladestationen für Elektrofahrzeuge bringen. Dazu entwickelten sie einen unabhängigen Prüf- und Zertifizierungsstandard für die E-Mobility-Branche. Das Programm umfasst das KEMA-KEUR-Zeichen für die elektrische Sicherheit sowie den Nachweis über Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.

Das DEKRA-Siegel soll Herstellern, Zulieferern und Verbrauchern die Gewissheit geben, dass Ladestationen sicher sind und korrekt funktionieren. „Wir werden die Automobilindustrie zukünftig weiter dabei unterstützen, die Standardisierung der Elektromobiliät auf europäischer Ebene voranzubringen, zum Nutzen der Branche und schließlich auch der Umwelt“, sagt Bert Zoetbrood, Leiter der weltweiten DEKRA Service Unit Testing and Certification.

Das erste DEKRA-Siegel für Ladestationen wurde vor kurzem an den niederländischen Hersteller Alfen B.V. überreicht. (Quelle: DEKRA/hw)