Verein für Internet-Kommunikation
Kommune 2.0 hat sich zur CeBIT gegründet

Positionspapier Kommune 2.0, © Kommune 2.0
Kostenfreier Download

Im Rahmen der CeBIT 2013 wurde der gemein­nützige Verein Kommune 2.0 gegründet. Mit dem An­liegen, das Inter­net für einen besseren Dialog zwischen Bürgern, Ver­waltung und Wirt­schaft zu nutzen, richtet er sich an Akteure aus Wissen­schaft, Ver­waltung, Politik und Wirt­schaft. Die fach­spezifische Arbeit von Kommune 2.0 soll Szenarien ent­wickeln, wie sich kommunales Handeln mit Hilfe des Inter­nets effizienter, trans­parenter und attraktiver gestalten lässt – mit­hilfe inno­vativer organi­satorischer und technischer Möglich­keiten des Web 2.0.

Kommunalpolitiker und Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen sind ebenso eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen, wie auf kommunaler Ebene agierende Fachschaften, IT-Dienstleister, Vereine, Unternehmen und Verbände.

Der Verein unterteilt sich in Dezernatsbeiräte zu den Themenfeldern Personal & Organisation, Haushalt & Finanzen, Bürgerservices & Ordnungsamt, Umwelt & Planung, Wirtschaft & Energie, Soziales & Jugend sowie Bildung & Kultur. Das Positionspapier von Kommune 2.0 gibt es kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: Kommune 2.0/ff)