Breitbandausbau
Sachsen startet eine neue digitale Offensive

Der Freistaat Sachsen hat ein Eckpunktepapier verabschiedet, mit dem Ziel, den Breitbandausbau weiter voranzutreiben. Die sogenannte Digitale Offensive Sachsen soll die Grundlage für eine zeitgemäße digitale Versorgung des Bundeslands schaffen und setzt dabei drei Schwerpunkte.

Anzeige

Erstens soll der Highspeed-Internet-Ausbau mit einer Download-Rate von mindestens 30 MBit/s gefördert werden. Als zweiten Punkt sieht das Papier vor, WLAN-Verbindungen an touristischen Einrichtungen an die Bedürfnisse der Besucher anzugleichen. Der dritte und letzte Fokus liegt auf der Mittelstandsrichtlinie, die dahingehend geändert werden soll, dass dem Gastgewerbe und touristischen Einrichtungen ein Anreiz geschaffen wird, leistungsfähige Internet-Verbindungen für ihre Gäste bereitzustellen.

„Eine leistungsfähige Internet-Versorgung ist die Infrastruktur der Zukunft und wird heutzutage als selbstverständlich vorausgesetzt. Diesen Ansprüchen und auch dem sich ständig verändernden Nutzungsverhalten stellen wir uns und schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Sachsen sich als moderner Standort im Wettbewerb behaupten kann“, sagte dazu der Sächsische Staatsminister Sven Morlok. (Quelle: Freistaat Sachsen/ff)