Kommunales Dokumentenmanagement
Das Fuldaer Jobcenter arbeitet papierlos

Das Kreisjobcenter des Landkreises Fulda hat sich von sämtlichen papiergebundenen Unterlagen getrennt. Heute arbeiten alle 100 Mitarbeiter des Centers mit elektronischen Akten. Das digitale Büro bringt viele Vorteile: einfachere und effizientere Arbeitsprozesse für die Büros, schnellere Leistungsbescheide für die Bürger.

Der Fachdienst Leistung & Vermittlung hat das Projekt „Papierloses Büro“ in knapp zwei Jahren umgesetzt. Heute wird die Eingangspost zentral an einem Scanpoint sortiert und für die Zuordnung an Mitarbeiter mit einem Barcode versehen. Im nächsten Schritt werden die Dokumente gescannt und im Anschluss an das elektronische Postfach der Sachbearbeiter verschickt. Diese wiederum scannen alle Anträge und Unterlagen ihrer Klienten direkt am Arbeitsplatz ein und legen sie in der elektronischen Akte ab, die somit stets auf dem aktuellen Stand ist und alle Vorgänge enthält. (Quelle: Landkreis Fulda/ff)