Social Intranet
Mitarbeiter erwarten Kollaboration per Social Web

Soziale Medien werden bei der Mitarbeiterkommunikation immer wichtiger. 37 % der deutschen Unternehmen ab drei Mitarbeitern setzen bereits entsprechende Dienste und Plattformen ein. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM.

„Der Einsatz von Social-Media-Werkzeugen zur Mitarbeiterkommunikation bedeutet häufig einen tief greifenden Kulturwandel im Unternehmen. Anstatt nur in eine Richtung zu kommunizieren, findet ein Austausch von Informationen und Meinungen quer durch alle Hierarchie-Ebenen statt“, sagt Catharina van Delden vom BITKOM-Präsidium.

Laut der Analyse verwenden 21 % der Unternehmen externe soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing. 13 % haben eine soziale Plattform in ihrem internen Netzwerk aufgebaut. Sie diene vor allem dem Kommunikationsaustausch und der Zusammenarbeit. Einige Unternehmen versprechen sich vom Einsatz eine Verringerung des Zeitaufwands für die Bearbeitung von E-Mails. Nicht zuletzt seien soziale Werkzeuge ein Pluspunkt bei der Suche nach hochqualifizierten Nachwuchskräften: Diese erwarten immer häufiger Social-Media-Funktionen für die Zusammenarbeit. (Quelle: BITKOM/hw)

Verwandte Artikel