Endgeräte und Infrastruktur
Der IT-Jahresbericht Berlin liegt vor

Der Berliner Senat hat dem Abgeordnetenhaus kürzlich die IT-Bestands- und Planungsübersicht 2013 für die Berliner Verwaltung vorgelegt. Die Übersicht erfasst den gesamten IT-Bestand der Hauptstadtverwaltung und gibt Auskunft über geplante Maßnahmen.

Die Federführung der Übersicht hat die Senatsverwaltung für Inneres und Sport inne. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Struktur und Qualität der Ausstattung, wobei auch Punkte wie Standards, offene Systeme und wirtschaftliche Betriebsformen Berücksichtigung finden.

Grundsätzlich geht es zuerst um den Nachweis der Haushaltsmittelverwendung: Der Plan soll Informationen für ein landesweites Controlling bereitstellen und ist damit ein wichtiges Steuerungsinstrument für den Einsatz der rund 75.000 IT-Endgeräte und anderer Infrastruktur, etwa der virtualisierten Server. Mithilfe der Datenauswertung des Jahresberichts sind Trendaussagen zur Entwicklung der IT-Landschaft möglich.

Der Jahresbericht bietet darüber hinaus eine gute Grundlage für Planungsentscheidungen bei neuen IT-Maßnahmen. Ein besonderes Augenmerk der Berliner Verwaltung liegt derzeit auf Projekten zur digitalen Unterstützung der Arbeit der Gerichte. Damit sollen die Arbeitsabläufe in der Verwaltung vereinfacht werden. (Quelle: Berlin/ff)