dms special 2013
Kongress thematisiert die Wirtschaftlichkeit von DMS/ECM-Projekten

Der jährliche dms-special-Kongress der Laufenberg Computersysteme GmbH & Co. KG findet heuer am 12. November 2013 im „Schalker Markt“ (in der Südwestecke der Gelsenkirchener Veltins-Arena) statt. Thematischer Mittelpunkt ist in diesem Jahr die Wirtschaftlichkeit von DMS/ECM-Projekten.

Anzeige

Die Mischung aus Fachvorträgen und Ausstellung behält Laufenberg auch im siebten Jahr bei. Olaf Schäfer, Bereichsleitung/Business Unit Manager Dokumentenmanagement bei Laufenberg ist zuversichtlich:

„Unser dms special-Kongress hat sich bewährt und ist mittlerweile zur Veranstaltungsreihe geworden. Auch in diesem Jahr erfahren die Besucher wieder Wissenswertes über Mehrwert, Effizienz und Kosteneinsparung mit DMS/ECM-Lösungen.“

Exemplarisch für das Kongressleitbild „Wirtschaftlichkeit“ betrachtet der Laufenberg-Kunde GWA Kreis Unna GmbH ein DMS-Projekt in der Abfallwirtschaft nach zehn Jahren unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. FAST LTA informiert auf dem dms-special-Kongress 2013 in einem Fachvortrag über die Vorteile spezialisierter Hardware für die Langzeitarchivierung mit Silent Cubes, DICOM beleuchtet Wunsch und Wirklichkeit bei der Scannerauswahl. Hewlett Packard stellt die neue Druckergeneration HP Flow MFP als sinnvolle Ergänzung zu Dokumentenmanagementsystem vor, SAPERION ist mit einem aktuellen Kundenbericht vertreten. Im Vortrag der Kofax Deutschland AG geht es darum, wie Business Intelligence und mobile Lösungen ECM-Projekte wirtschaftlicher und kundenorientiert machen. Der Beck-IT-Referenzkunde Rottendorf Pharma schließlich beschreibt die Automatisierung von Geschäftsprozessen mit maxflow Invoice Management.

Anmeldungen zur kostenfreien DMS-Informationsveranstaltung sind unter www.dms-special.de möglich oder telefonisch unter (02327) 944-311/354. (Quelle: Laufenberg Computersysteme/fz)