Oracle Database 12c
In-Memory Option beschleunigt Business-Analysen

Oracle hat auf der OpenWorld 2013 in San Francisco die In-Memory Option für die Oracle Database 12c vorgestellt. Sie führt die In-Memory- und die Columnar-Technologie des Unternehmens zusammen.

Damit sollen vor allem Realtime-Analysen beschleunigt werden, also z.B. die Auswertungen der aktuellen Geschäftsprozesse einer Firma. Oracle spricht von einer Performance-Steigerung bis zum Faktor 100.

Im Unterschied zu den Systemen anderer Hersteller speichert Oracle 12c mit In-Memory Option über die Columnar-Technologie Tabellen nicht nur im Row-, sondern simultan auch im Column-Format. Dadurch ist gewährleistet, dass sowohl OLTP- wie auch analytische Prozesse von der Technik profitieren. Die In-Memory Option soll noch im Herbst 2013 per Patch ausgeliefert werden. Angaben zu Preisen machte der Hersteller noch nicht. (Quelle: Oracle/Roland Freist)