Cloud for Europe
Cloud Computing bekommt EU-Sicherheitsvorgaben

Das neue EU-Projekt Cloud for Europe soll innovative Lösungen und Regelungen zur sicheren Nutzung von Cloud Computing im öffentlichen Sektor schaffen. Insgesamt 22 Partner aus zehn europäischen Staaten sind beteiligt.

Anlässlich der Auftaktkonferenz zum EU-Projekt Cloud for Europe sagte Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, in ihrer Rede, dass Cloud Computing große Potenziale für den privaten Sektor und die öffentliche Verwaltung berge. Es sei aber wichtig, dem Datenschutz und der Datensicherheit einen hohen Stellenwert zu geben, um Vertrauen in die Nutzung zu schaffen.

Das Projekt zielt darauf ab, Ausschreibungsunterlagen für sicheres Cloud Computing in der Verwaltung zu entwickeln und zu testen. Zehn europäische Länder sind mit 22 interdisziplinären Partnern beteiligt. Von deutscher Seite nehmen das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie federführend das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS teil. Das Projekt ist mit 10 Mio. Euro von der EU mitfinanziert und läuft bis November 2016. (Quelle: BMI/ff)