Elektromobilität
E-Scooter mit Sitzplatz passt in den Kofferraum

Einen elektronischen Miniroller, den man im Stehen oder Sitzen fahren kann, hat die amerikanische Firma Acton entwickelt. Die Höchstgeschwindigkeit des Gefährts beträgt 20 km/h bei einer maximalen Reichweite von 15 km. Damit das City-Mobil in die Produktion gehen kann, sucht der Erfinder und Unternehmensgründer Peter Treadway über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter noch Investoren.

Die Idee sei im letzten Jahr entstanden, weil es bislang keine Elektroroller mit einklappbarem Sitz gebe. Über 3000 Arbeitsstunden haben die Konstrukteure laut Acton dann in die Entwicklung des Scooter investiert. Zusammengeklappt passe der rund 35 kg schwere Roller in den Kofferraum eines Autos oder könne auch in der U-Bahn mitgenommen werden. Er ist ausgestattet mit Allradbremssystem sowie Aufbewahrungsbox und eigne sich ideal für die „letzte Meile“, z.B. für die Strecke vom Parkplatz ins Büro. (Quelle: Acton/hw)