Highspeed-Internet im Pkw
LTE-Stick macht Autos zu rollenden Hotspots

Mit einem LTE-WiFi-Stick für Pkw will Vodafone auch ältere Wagen zum vernetzten Fahrzeug machen. Die Lösung wird derzeit mit ausgewählten Fahrern von Taxi Berlin getestet. Der LTE-Stick baut ein WLAN im Fahrzeug auf.

Beim Einloggen hält der Nutzer ein Gerät mit NFC-Technik an einen dafür vorgesehenen Chip oder er erfasst mit der integrierten Kamera einen passenden QR-Code. Bis zu zehn Geräte sollen so gleichzeitig mit schneller LTE-Anbindung surfen können. Seine Energie bezieht der LTE-Stick kabellos aus dem Zigarettenanzünder. Für den Einsatz an der heimischen Steckdose oder auf Reisen verfügt das Gerät über einen entsprechenden Adapter.

Die mobile Highspeed-Datenanbindung eigne sich vor allem für Laptops und Tablets ohne eigenen Internet-Zugang. Bei Neufahrzeugen im gehobenen Segment ist die integrierte Internet-Anbindung mittlerweile ein häufiges Zusatzangebot der Hersteller; für den Gebrauchtwagenmarkt fehlten aber durchdachte Lösungen. (Quelle: Vodafone/hw)