Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Das IBO-Institut wird jüngstes OSBF-Mitglied

IBO
© IBO

Das neueste Mitglied in den Reihen der Open Source Business Foundation (OSBF e.V.) ist das IBO-Institut der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Das Institut für Industrieinformatik und Betriebsorganisation (IBO) beschäftigt sich mit der Leistungsverbesserung im Mittelstand durch Open-Source-Software und erforscht derzeit, inwieweit sich ausgereifte freie Produkte zu einer Gesamtlösung speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) kombinieren lassen.

Zur Motivation für den Beitritt zur OSBF erklärt Thomas Butterbach vom IBO Institut:

„Mit dem Forschungsprojekt ist auch die Überlegung der Ausgründung aus der Hochschule verbunden. Abgesehen davon, dass die OSBF eine Kooperationsplattform für Hochschulen und Unternehmen bietet, finden wir den Schwerpunkt des Unternehmensaufbaus und die Unterstützung von Existenzgründungen im Open-Source-Bereich interessant. Ganz konkret feilen wir zur Zeit an einem möglichen Vertriebs- und Vermarktungskonzept für die oben genannten Komplettlösungen.“

Weitere Infos zum IBO Institut und zum Beitritt gibt es auf der OSBF-Website. (Quelle: OSBF/red)