Weißblaues Internet
Bayern erhält eine eigene Top-Level-Domain

Seit Ende September 2014 kann man Internet-Adressen mit der Endung .bayern registrieren lassen. Nach .berlin und .hamburg ist sie die dritte geografische Top-Level-Domain in Deutschland. Damit löst .bayern auch die .by-Domain endgültig ab, die gelegentlich als Notbehelf für Bayern-Sites verwendet wurde, aber eigentlich die Länderdomain von Weißrussland ist.

Mit der neuen geoTLD werden die Adressierungsmöglichkeiten im Internet noch einmal erweitert und Anbieter erhalten die Möglichkeit, ihre regionale Identität zu verstärken. Regionen, Städte, Unternehmen, Vereine und Bürger können mit der Endung ihre Heimatverbundenheit ausdrücken. Verwaltet wird die Domainendung .bayern von der Bayern Connect GmbH mit Sitz in München, die gemeinsam mit dem Technologiepartner Minds + Machines die Infrastruktur bereitstellt. Ein kostenloser Domain-Check zeigt, ob die Wunschdomain noch verfügbar ist. Denn bei der Registrierung gilt, wie üblich: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. (Quelle: united-domains AG/ff)