CeBIT 2015
Kommunale Digitalisierung läuft im Public Sector Parc

Während das Wort von der Digitalisierung für viel Gerede sorgt, will die CeBIT in Hannover die anstehenden Transformationen direkt anschieben: Die CeBIT-Mittelstandslounge (Halle 5, Stand D04) spielt konkrete Szenarien für interessierte Unternehmen durch und fährt dazu umfangreiches Know-how aus Wirtschaft und Wissenschaft auf. Der Public Sector Parc (Halle 7) wiederum versammelt E-Government-Lösungen für eine smarte öffentliche Verwaltung. Manche Konzepte sind sogar in beiden Welten zu Hause.

Der Dortmunder IT-Dienstleister Materna etwa versteht sich als Integrator. Er tritt unter dem Slogan „Digitale Transformation in IT, Verwaltung und Unternehmen“ an und legt auf der CeBIT 2015 praktische Vorschläge zur effizienteren Gestaltung des digitalen Wandels vor. Im Blickpunkt stehen digitale Unternehmen (mit Lösungen für Personalwesen, Marketing und Vertrieb) ebenso wie Kommunen, die sich an die Umsetzung des E-Government-Gesetzes machen (u.a. mit Dokumentenmanagementsystemen und elektronischen Akten). In allen Fällen wird es darum gehen, Prozesse und Service-Angebote medienbruchfrei in die digitale Welt zu übersetzen. Dazu will Materna auf die CeBIT eine ganze Reihe ausgewählter Anwendungsfälle mitbringen und mit eigenen Kundenbeispielen illustrieren. (Quelle: Materna GmbH/uj)